28.04.2014, 14.49 Uhr

Champions-League-Fußball live: Spielplan, Aufstellung, CL-Ergebnisse, TV-Termine zu FCB-Real & Chelsea-Atlético

Von news.de-Redakteur Jan Grundmann

Champions League 2014: Spielplan, Aufstellung, CL-Ergebnisse, TV-Termine Halbfinale und Live-Stream (ZDF, Sky, Puls 4, SRF)

Champions League 2014: Spielplan, Aufstellung, CL-Ergebnisse, TV-Termine Halbfinale und Live-Stream (ZDF, Sky, Puls 4, SRF) Bild: dpa

Mir hams nicht gepackt: Die Hoffnung des FC Bayern, zum dritten Mal hintereinander ins Champions-League-Finale einzuziehen, mussten die Münchner gegen Real Madrid begraben.

Im Finale trifft Real Madrid nun auf seinen Lokalrivalen Atletico Madrid, der dem spanischen Rekordmeister schon in der Liga auf der Nase herumtanzt. Atlético siegte am Mittwochabend in seinem Halbfinale gegen den FC Chelsea in London mit 3:1.

Nach dem 0:0 im Hinspiel bei Atlético Madrid galten eigentlich die Defensivstrategen aus Chelsea als Favorit auf die Endspielteilnahme. Doch José Mourinhos Maurertaktik ging gegen die Spanier diesmal nicht auf.

Atlético zog erstmals seit 40 Jahren in das Endspiel um die wichtigste Club-Trophäe des Kontinents ein. Adrián López (44.), Diego Costa (60./Foulelfmeter) und Arda Turan (72.) erzielten nach dem 0:0 im Hinspiel die Tore für den Tabellenführer der spanischen Primera Division, der somit ungeschlagen das Finale erreichte. Chelsea war durch einen Treffer von Fernando Torres (36.) in Führung gegangen, scheiterte aber zum dritten Mal unter Mourinho im Champions-League-Halbfinale.

CL-Halbfinale Rückspiel 2014 Chelsea London vs. Atlético Madrid: Ausgangslage und Aufstellung

Chelsea war nach dem ermauerten 0:0 im Hinspiel in Madrid eigentlich der Favorit auf den Einzug ins Endspiel. Das Londoner Team von Trainer José Mourinho kann gewöhnlich an der Stamford Bridge offensiv noch ein paar Prozent draufpacken. Mit dem 2:0 gegen Tabellenführer Liverpool am Wochenende holten sich die «Blues» Selbstvertrauen für die Königsklasse. Doch auch Atlético Madrid fährt mit breiter Brust nach England. Die «Colchoneros» gewannen mit 1:0 beim FC Valencia und führen die spanische Primera Division mit vier Punkten Vorsprung an.

Chelsea musste auf den verletzten Petr Cech und den gesperrten Frank Lampard verzichten - zwei absolute Leistungsträger. Dafür dürfte der deutsche Nationalspieler André Schürrle von Beginn an spielen.

Mannschaftsaufstellungen Chelsea vs. Atlético Madrid

FC Chelsea: Schwarzer - Ivanovic, Cahill, Terry, Azpilicueta - Ramires, David Luiz - Schürrle, Oscar, Hazard - Fernando Torres

Trainer: Mourinho

Atlético Madrid: Courtois - Juanfran, Miranda, Godin, Filipe - Diego, Tiago, Mario Suarez, Koke - Raul Garcia, Diego Costa

Trainer: Simeone

Champions League 2014: Ergebnisse aus dem Viertelfinale und Halbfinal-Hinspiel

CL-Halbfinale, Hinspiele

Atletico Madrid - FC Chelsea 0:0 (0:0)Real Madrid - FC Bayern München 1:0 (1:0)

CL-Viertelfinale, Hin- und Rückspiele

FC Barcelona - Atletico Madrid 1:2 (1:1, 0:1)
Real Madrid - Borussia Dortmund 3:2 (3:0, 0:2)
Paris SG - FC Chelsea 3:3 (3:1, 0:2)
Manchester United - FC Bayern München 2:4 (1:1, 1:3)

Champions League 2014 live im TV: Spielplan und TV-Termine bei ZDF und Sky

Im europäischen Fußball stehen derzeit die spannendsten Wochen der Saison an. Alle Termine der Halbfinals und Finals in Champions League und Europa League finden Sie hier auf einen Blick.

Rückspiele CL-Halbfinale 2014:

Dienstag, 29.04.2014, 20.45 Uhr: Bayern München - Real Madrid (live bei ZDF und Sky)

Mittwoch, 30.04.2014, 20.45 Uhr: FC Chelsea - Atlético Madrid (live bei Sky)

Champions League Finale 2014 in Lissabon:

Samstag, 24.05.2014, 20.45 Uhr: Real Madrid/Bayern München - Atlético Madrid/FC Chelsea (live bei ZDF und Sky)

Champions League 2014 im Live-Stream und im TV: Chelsea-Atlético live nur bei Sky und Sky Go

Sky überträgt alle CL-Spiele live im Pay-TV. Die Partie Atlético gegen Chelsea zeigt der Münchner Bezahlsender exklusiv. Wie gewohnt geht Sky an beiden Tagen ab 19 Uhr auf Sendung. Am Dienstag begrüßt Moderator Sebastian Hellmann unter anderem die Experten Franz Beckenbauer und Erik Meijer. Kommentatoren des Spiels sind Wolff Fuss und Stefan Effenberg. Mobil ist das Sky-Spiel per SkyGo im Online-Stream zu sehen.

Am Mittwoch kommentiert Marcel Reif live von der Stamford Bridge. Moderator Michael Leopold hat unter anderem Ottmar Hitzfeld und den JournalistJavier Caceres zu Gast.

Champions League 2014 Halbfinale Bayern vs. Real Madrid: 0:3 zur Halbzeit, 0:4 Endstand

Schon nach einer guten halben Stunde gegen Real Madrid konnte der FC Bayern so gut wie einpacken: 0:3 stand es nach zwei schnellen Standard-Toren von Sergio Ramos (16. und 20. Minute) und einem Konter-Tor durch Cristiano Ronaldo in der 34. Minute.

Nach der Halbzeit kamen die Bayern zwar häufig vors Tor von Real-Keaper Iker Casillas, doch es reichte nicht für ein einziges Törchen bei den Münchnern. Stattdessen machte Cristiano Ronaldo sein 16. Champions-League-Tor der Saison - in der letzten Spielminute. 0:4 gegen die Bayern.

Champions League 2014 im Live-Radio und Live-Ticker verfolgen

Wer auf Bilder verzichten kann, für den ist vielleicht auch eine klassische Fußball-Übertragung per Radio eine Option. Angeboten wird sie von den dritten Programmen der ARD, etwa im Live-Stream bei Mdr-Info oder bei sport1.fm. Einen Live-Stream mit allen Spielen, allen Toren bietet der news.de-Liveticker.

CL 2014 im Online-Stream: Welcher Champions League Live Stream ist legal?

Viele Champions-League-Fans haben kein Sky-Abo. Dann wird auf ruckelige Livestreams im Internet zurückgegriffen, etwa von Anbietern wie «Wiziwig.tv», «Livetv.ru» oder «atdee.net». Die Rechtelage ist diesbezüglich aber recht unterschiedlich. Ein Überblick:

Definitiv illegale Live-Streams: Bei Anbietern wie Sopcast empfängt der Nutzer das Livestream-Signal nicht nur, sondern leitet es gleichzeitig auch an andere User weiter. Solche Art von Livestreams sind nach Ansicht des Medienrechtsanwalts Christian Solmecke illegal.

Live-Streams mit ungeklärter Gesetzeslage: Live-Streams mit ungeklärter Rechtslage: Reine Livestreams von Sky-Übertragungen seien jedoch nicht illegal, betont Solmecke im news.de-Interview. Diese Livestreams würden nur passiv empfangen. Auf dem Rechner entstünde keine unerlaubte Kopie im Sinne des Gesetzes. Zwar würden während des Streamings Teile des Livestream-Videos in den Arbeitsspeicher (RAM) des Computers geladen, doch nur flüchtig.

Zu keinem Zeitpunkt werde die vollständige Video-Datei auf der Festplatte abgelegt. «Das Anschauen selbst ist dann überhaupt nicht mehr als urheberrechtliche Nutzung zu werten und deshalb legal», so der 39-Jährige. Dennoch müssen festgehalten werden: Nutzer handelten in Sachen Fußball-Livestreams in einer rechtlich unsicheren Grauzone. Grund: Es gebe noch keine Gerichtsentscheidungen.

Das sagt Pay-TV-Anbieter Sky zu Live-Streams: Sky mochte sich auf news.de-Anfrage zu nicht detailliert zu Schäden durch Streamingportale äußern. Pressesprecher Dirk Grosse teilte lediglich mit, «dass illegales Rundfunkstreamingauf dem Rücken von Millionen ehrlicher Kunden stattfindet und die Marke Sky schädigt, die für ein hochwertiges und exklusives Medienangebot steht». Und weiter: «Illegales Rundfunkstreaming und Cardsharing erfolgen niemals aus altruistischen Motiven. Es handelt sich vielmehr um dubiose Geschäftsmodelle mit konkreter Gewinnerzielungsabsicht.»

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kru/news.de
Fotostrecke

Bayerns Fußballschlachten gegen Real

Michael Schumacher Uli HoeneßMeghan Markle und Prinz HarryNeue Nachrichten auf der Startseite
Fotovoto: Die heißesten Fußballer der Welt

Wer ist der heißeste Fußballer der Welt?