31.01.2019, 09.48 Uhr

Stiftung Warentest Februar 2019: Krebserregende Vibratoren? DIESE Sextoys sind belastet

Lustbringer im Labor: Zwölf Vibratoren - unter anderem in Entenform - hat die Stiftung Warentest untersucht, dazu drei Liebeskugeln und drei Penis-Ringe.

Lustbringer im Labor: Zwölf Vibratoren - unter anderem in Entenform - hat die Stiftung Warentest untersucht, dazu drei Liebeskugeln und drei Penis-Ringe. Bild: Stiftung Warentest/dpa

Sexspielzeuge sollten nicht nur die schönste Nebensache der Welt aufpeppen, sondern auch frei von Schadstoffen sein. Immerhin kommen sie mit unseren intimsten Körperregionen in Berührung. Nun hat die Stiftung Warentest zum ersten Mal Sextoys genauer unter die Lupe genommen und die kleinen Lustbringer auf Schadstoffe getestet. Die Ergebnisse: Erschreckend! In einigen stecken nämlich krebserregende Schadstoffe.

Stiftung Warentest im Februar 2018: Sexspielzeug im Schadstoff-Test

Insgesamt hat die Stiftung Warentest 18 Erwachsenenspielzeuge getestet. Vier der zwölf geprüften Vibratoren haben erreichen nur eine "mangelhafte" Schadstoff-Bilanz, gleiches gilt auch für eineder drei getesteten Liebeskugeln. In den Produkten oder dem mitgelieferten Zubehör fanden sich zum Beispiel polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), die als krebserregend gelten, und der Weichmacher DEHP, der die Fruchtbarkeit beeinträchtigen kann. PAK entdeckten die Tester unter anderem in den Liebeskugeln von Joy Division und der Vibrator-Badeente von Big Teaze Toys. DerWeichmacher Diethylhexyphthalat wurden in dender Maske des Pipedream-Umschnallvibrators nachgewiesen. Stark mit Phenol war der Doc-Johnson-Vibrator belastet. Das kann zu genetischen Defekten führen. Der Ladekontakt desWe-Vibe Sync Couples-Vibrator gab laut Stiftung Warentest so viel Nickel ab, dass er hätte gar nicht verkauft werden dürfen.

Spezielle Schadstoff-Grenzwerte für Sexspielzeug gibt es nicht - und das, obwohl die Produkte meist reichlich Kontakt mit dem Körper und vor allem mit Schleimhäuten haben. Für ihre Untersuchung haben sich die Warentester nach eigenen Angaben an allgemeingültigen Grenzwerten oder Vorgaben für andere Produktgruppen orientiert, für Kinderspielzeug etwa. Das Ergebnis:Oft wurden diese deutlich überschritten, bei manchen Produkten sogar um das Hundertfache.

Sexspielzeug-Test: Preis kein Indikator für Unbedenklichkeit

Die Schadstoffbelastung ist dabei keine Frage des Preises: Giftige Substanzen fanden die Tester sowohl in teuren Vibratoren für knapp 90 Euro als auch in Billigprodukten. Gleichzeitig kostet einer der drei in Sachen Schadstoff "sehr guten" Vibratoren nur 15 Euro, ein anderer knapp 100. Auch ein unangenehmer Kunststoffgeruch beim ersten Auspacken ist den Angaben kein zuverlässiger Indikator für die Schadstoff-Belastung: Der kam im Test zwar bei mehreren Produkten vor - einige davon erwiesen sich aber ansonsten als völlig unbedenklich.

Grundsätzlich raten die Warentester, Vibratoren und andere Sexspielzeuge vor und nach jedem Gebrauch gründlich zu reinigen. So können sich darauf keine Keime verbreiten.

Stiftung Warentest warnt vor digitalisierten Sextoys

Aufpassen sollten Nutzer außerdem mit digitalisierten Sexspielzeugen: Manche Vibratoren lassen sich per App fernsteuern, andere haben eine Kamera eingebaut. Sicherheitslücken bei der Datenübertragung und -speicherung fanden sich in den konkreten Fällen zwar nicht - ausgeschlossen sind sie aber auch nicht. Die Warentester raten deshalb grundsätzlich davon ab, derart intime Daten und Bilder von sich zu produzieren.

Testsieger in der Schadstoffbilanz

Laut Stiftung Warentest seien die Vibratoren Fun Factory Ocean Mini, You2Toys Space Rider sowie Svakom Siime Camera hinsichtlich ihrer Schadstoffe "sehr gut". Auch die Penisringe von You2Toys und die Liebeskugeln von Lelo und You2Toys schneiden gut ab.

DIESE Sextoys wurden getestet

  • Big Teaze Toys I rub my duckie Travel Size ("mangelhaft")
  • Doc Johnson The Realistic Cock Vibrating 6 Inch ("mangelhaft")
  • Fun Factory Ocean Mini Vibrator ("sehr gut")
  • Mystim Elegant Eric (Note 1,9)
  • NMC In-Style (Note 1,7)
  • OV-Großhandel You2Toys Space Rider 3000 ("sehr gut")
  • Pipedream Fetish Fantasy Series Vibrating Hollow Strap-On ("mangelhaft")
  • Satisfyer Pro 2 Next Generation (Note 1,6)
  • Sevencreations Bijou Sassy (Note 1,6)
  • Svakom Siime Camera Vibrator ("sehr gut")
  • We-Vibe Sync Couples Vibrator ("mangelhaft")
  • Womanizer W500 Pro (Note 3,2)
  • Joydivison Joyballs Secret ("mangelhaft")
  • Lelo Luna Beads Noir (Note 1,6)
  • OV-Großhandel You2Toys Smile Loveballs Sporty
  • Loveballs Sporty
  • Durex Intense Vibrations (Note 2,6)
  • Fifty Shades Freed Lost in each other (Note 1,9)
  • OV-Großhandel You2Toys Get Hard 3 Penisringe (Note 1,9)

Auf Nummer sicher gehen Sie mit DIY-Variante. SO basteln Sie sich einen Eisdildo.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kad/news.de/dpa
Zahnpasta, Duschgel und Co.Mythos oder WahrheitHelene FischerNeue Nachrichten auf der Startseite