23.01.2019, 15.03 Uhr

Folgen des US-Haushaltsstreits: Staatsbeamte bekommen jetzt Gratis-Pornos

Das Porno-Portal xHamster bietet amerikanischen Bundesbeamten kostenlose Zugänge zu seinem Premium-Angebot an. (Symbolbild)

Das Porno-Portal xHamster bietet amerikanischen Bundesbeamten kostenlose Zugänge zu seinem Premium-Angebot an. (Symbolbild) Bild: Di Studio / Fotolia

Seit Wochen tobt in den USA ein gewaltiger Haushaltsstreit, der das Land mehr und mehr lahmlegt. Mehrere Ministerien und zahlreiche Behörden arbeiten inzwischen nur noch in Notbesetzung. Seit knapp einem Monat sind 800.000 Bundesangestellte im Zwangsurlaub oder arbeiten ohne Lohn. Viele Amerikaner hangeln sich von Gehaltsscheck zu Gehaltsscheck.

Porno-Portal schenkt Betroffenen des US-Shutdowns Zugang zu Premium-Pornos

In dieser kritischen Situation will zumindest ein Unternehmen dafür sorgen, dass die amerikanischen Bundesangestellten nicht vollkommen LUSTlos werden. Wie nämlich bekannt wurde, gewährt das Porno-Portal "xHamster" allen Regierungsmitarbeitern einen kostenlosen Zugang zu dem Premium-Angeboten der Porno-Seite!

"Die Regierungsangestellten müssen sich derzeit genug Sorgen um Geld für Miete und Essen machen, da sollen sie nicht auch noch für erotische Inhalte bezahlen", erklärt Alex Hawkins, Marketing-Vize bei dem Porno-Unternehmen, den ungewöhnlichen Schritt.

Masturbierend gegen den Shutdown

Zur Freischaltung müssen die US-Bundesangestellten einfach nur den Support der Seite anschreiben und ihre Tätigkeit entweder über eine Regierungs-Mail oder mit einem Bild des gültigen Regierungsausweises belegen.

"Die Mitarbeiter haben gerade viel Zeit und warum sollten sie diese nicht bei xHamster verbringen. Außerdem ist erwiesen, dass Erotikvideos nicht nur unterhaltsam sind, sondern auch zum Stressabbau beitragen und das Wohlbefinden steigern", so Hawkins weiter.

Irgendwie klingt das fast so, als sollten die US-Bundesangestellten einfach den Shutdown "wegschütteln"...

Lesen Sie auch:Von wegen gespielt! In DIESEN 10 Filmen waren die Sex-Szenen tatsächlich echt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

pap/news.de/dpa/Pressemeldung xHamster
Zahnpasta, Duschgel und Co.Mythos oder WahrheitUnwetter aktuell in SüdeuropaNeue Nachrichten auf der Startseite