15.07.2018, 07.30 Uhr

Bizarre Sexperten: Pfeffer, Donut, Menstruation! DIESE Sex-Tipps sind grottenschlecht

Für ein besseres Sexleben gibt es nicht nur nützliche, sondern auch allerlei bizarre Tipps.

Für ein besseres Sexleben gibt es nicht nur nützliche, sondern auch allerlei bizarre Tipps. Bild: Fotolia / Kaspars Grinvalds

Sex ist die wohl schönste Nebensache der Welt. Um das Liebesspiel noch besser zu machen, geistern seit jeher unzählige Tipps umher. Neben Tricks, die wirklich mehr Pepp zwischen die Laken bringen, gibt es bisweilen auch welche, bei denen man sich unweigerlich an den Kopf greifen muss. Zum Beispiel diese hier.

Viktorianische Sexperten warnen vor Sex in der Ehe

Zu viktorianischen Zeiten schrieb der Psychologe Eugene Becklard ein Buch über die körperlichen Geheimnisse der Liebe. Und da stehen dann Dinge drin, die am gesunden Menschenverstand zweifeln lassen. Als das Buch geschrieben wurde, war an die Pille danach noch gar nicht zu denken. Wenn Frauen also das Gefühl hatten, eventuell unabsichtlich schwanger geworden zu sein, sollten sie einfach mit einem Pferd eine steinige Straße entlang galoppieren. Eine andere viktorianische Sexpertin namens Ruth Smythers empfahl sogar, dass Frauen in der Ehe so wenig Sex haben sollen wie möglich. Der Grund: Sex könnte wichtige Aspekte der Ehe überschatten. Aber war die Ehe nicht lange Zeit der Schlüssel zu Sex, ohne in der Hölle zu verbrennen?

Bizarrer Sex-Ratgeber für Ehefrauen

Anfang des 20. Jahrhunderts war die Welt noch eine andere. Sexuelle Aufklärung erfolgte im stillen Kämmerlein. Der Arzt Richard B. Armitage veröffentlichte das Buch "Private Sex Advice to Women". Damit wollte er junge Ehefrauen und Frauen, die vorhatten zu heiraten, aufklären. Die Tipps sind aus heutiger Sicht jedoch nicht nur völlig abstrus, sondern auch äußerst fehlerhaft. So sollten Frauen während einer Schwangerschaft Sex möglichst vermeiden. Außerdem seien Schmerzen während der Menstruation nicht normal. Diese rühren laut Armitage nämlich von mangelnder Bewegung im Haushalt und von zu enger Kleidung. Ist klar!

Penis mit Donut für Knabberspaß beim Blowjob, Pfeffer für intensivere Höhepunkte

Doch nicht nur Anno Dazumal gab es bizarre Ansichten eines guten Sexlebens. Auch heutzutage tauchen immer wieder bizarre Tipps in Frauenzeitschriften auf. So soll man den Penis des Mannes beispielsweise durch einen Donut stecken und dann langsam dran herumknabbern. Tut das Not? Ähm, nein! Wer etwas mehr Feuer in sein Sexleben bringen will, soll laut "Cosmopolitan" kurz vor dem Höhepunkte Pfeffer unter die Nase des Partners reiben. Niesen fühlt sich nämlich wie ein Orgasmus an und verstärkt das Gefühl.

Lesen Sie auch: 12 bizarre Sex-Tipps aus Frauenzeitschriften.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de
Themen: Sex
Wie gefährlich ist das Ostsee-Baden?Stiftung Warentest vom Juli 2018Cathy Lugner, Katja Burkard und Co.Neue Nachrichten auf der Startseite