19.05.2018, 08.00 Uhr

Fußball-WM Russland 2018: DAS wussten Sie noch nicht über den WM-Gastgeber

Frau mit Russland-Trikot

Frau mit Russland-Trikot Bild: fotolia: Dmitry Lobanov

Von news.de-Redakteur Markus Gärtner

Russland ist aber nicht nur das größte Land, sondern auch das mit den meisten Nachbarländern. Neben der Volksrepublik China hat es mit 14 die größte Anzahl an Nachbarstaaten mit einer gemeinsamen Landgrenze. Gesamtlänge der Grenzen: Rund 20.000 Kilometer.

Wodka ist mit 40 Volumenprozent eigentlich hartes Zeug - sein Name klingt aber ganz weich: Er bedeutet nämlich "Wässerchen". Rund 10 Prozent des russischen Staatseinkommen sollen vom Wodka-Umsatz stammen.

Bleiben wir beim Alkohol - oder auch nicht. Denn Bier galt bis 2011 in Russland gar nicht als Alkohol - sondern als Nahrungsmittel, weil es weniger als 10 Prozent Alkohol enthielt. Dann wurde das Gesetz geändert, um den Bierverkauf besser zu kontrollieren. Der Alkoholkonsum in Russland ist übrigens zweimal höher als der kritische Richtwert, der von der WHO empfohlen wird.

Alter russischer Brauch: Der wichtigste Gast bekommt Brot und Salz

In Russland gibt es den Brauch bei offiziellen Anlässen, dem wichtigsten Gast ein rundes Brot mit einem Salzgefäß in der Mitte zu geben. Brot war lange Zeit ein Hauptnahrungsmittel und Salz früher sehr rar und damit teuer.

Der Baikalsee ist mit rund 1600 Metern der tiefste See und mit rund 25 Mio Jahren auch der älteste Süßwassersee der Welt. Und in ihm steckt auch ein Fünftel des gesamten flüssigen Süßwasservorkommens der Erde. Der Großteil des Süßwassers steckt gefroren in Gletschern und den Polkappen.

Karpov, Kasparov und Co. - aus keinem Land kommen mehr Schach-Weltmeister als aus Russland bzw. der Sowjetunion.

Russland kämpft mit Korruption - und gegen Bürokratie!

Im Korruptions-Index der Organisation Transparency International liegt Russland 2017 weltweit auf Platz 135 unter 180 Staaten und damit an letzter Stelle aller europäischen Staaten. Deutschland ist auf Platz 12, am wenigsten korrupt ist es demnach in Neuseeland.

Trotz aller Korruption gibt es Hoffnung: 2007 verbot Alexander Kuzmin, der Bürgermeister der Stadt Megion, all seinen Beamten, Ausreden zu benutzen, berichtete die "BBC" damals. Er verfasste eine Liste mit verbotenen Phrasen wie "Dafür ist kein Geld da" oder "Jemand anders hat die Dokumente."

Nordöstlich von Moskau liegt Swjosdny Gorodok, der deutsche Name lautet "Sternenstädtchen". Der Name ist Programm: In dem kleinen Ort werden seit den 60er-Jahren die russischen Raumfahrer, genannt Kosmonauten, auf ihre Einsätze vorbereitet. Das Gebiet wird streng überwacht.

Der erste Mann im All starb bei einem Flugzeugabsturz

Apropos All: Wie starb Juri Gagarin, der erste Mensch im Weltraum? Der Mann, der ins All flog, stürzte 1968 bei einem Übungsflug bei seiner Ausbildung zum Kampfpiloten ab. Die Mondlandung der USA hat er also nicht mehr mitbekommen.

Russland hat viele witzig klingende Sprichwörter. "Bei sieben Tagesmüttern bleibt das Kind ohne Auge" ist etwa die russische Entsprechung zu "Viele Köche verderben den Brei".

Die russische AK-47 (Automat Kalaschnikowa) ist das meist verbreitete automatische Gewehr der Welt. Benannt ist es nach seinem Erfinder Michail Kalaschnikow. Das Gewehr ist sogar auf der Nationalflagge von Mosambik zu sehen und soll für Verteidigung und Wachsamkeit stehen.

Gorbi hat einen Grammy und Zar Peter war wirklich "der Große"

Michail Gorbatschow

Michail Gorbatschow Bild: dpa

Der berühmte Zar Peter der Große gilt als einer der bedeutendsten Herrscher Russlands. Doch sein Name stammt nicht nur von seinem politischen Wirken - er war auch wirklich groß! Laut Quellen soll er eine Körpergröße von mindestens zwei Metern gehabt haben.

Ein weiterer großer Politiker: Der ehemalige russische Staatschef Michail Gorbatschow hat nicht nur den Fall der Mauer und das Ende des Kalten Krieges eingeleitet - er hat auch einen Grammy bekommen! Gemeinsam mit der italienischen Schauspielerin Sophia Loren und dem Ex-US-Präsidenten Bill Clinton hat er 2003 eine Kinder-CD aufgenommen.

Die Transsibirische Eisenbahn ist mit 9288 Kilometern die längste Eisenbahnstrecke der Welt und hat mehr als 400 Bahnhöfe zwischen Moskau und Wladiwostok am Pazifik. Die komplette Strecke dauert ohne Zwischenhalte über 152 Stunden, also knapp eine Woche.

In Russland leben viel mehr Frauen als Männer

Russlands Ländervorwahl beim Telefonieren ist die 007.

Russland hat einen starken Frauen-Überschuss. Dort leben rund 10 Millionen mehr Frauen als Männer. Das soll vor allem am Ende der Sowjetunion in den 1990er Jahren liegen. In den Zeiten des politischen Umbruchs stieg die Sterberate der Männer drastisch an.

Theoretisch herrscht zwischen Russland und Japan noch Krieg, denn nach dem Ende des 2. Weltkriegs haben beide keinen Friedensvertrag geschlossen. Grund: Beide Länder beanspruchen die Kurilen-Inseln, die derzeit zu Russland gehören.

Lesen sie auch: DFB-Kader-Nominierung 2018 Götze nicht dabei! Wer fährt stattdessen nach Russland?.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gma/bua/news.de
Libidosteigernde KräuterUnwetterwarnung aktuell im Juni 2018Betrug im InternetNeue Nachrichten auf der Startseite