15.04.2018, 12.45 Uhr

Frank-Walter Steinmeier: First Lady Elke Büdenbender: In der S-Bahn trägt sie Jeans

Elke Büdenbender und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei einem gemeinsamen Auftritt

Elke Büdenbender und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei einem gemeinsamen Auftritt Bild: imago/Becker&Bredel/spot on news

Für Elke Büdenbender (56), Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (62), ist es nicht "so ganz ungewohnt", dass es wichtig ist, was sie trägt. Das sagte sie im Interview mit "Bild am Sonntag": "Auch als Richterin habe ich mit der Robe Dienstkleidung getragen. Die Kleider, die ich jetzt als First Lady anziehe, sind für mich auch eine Art Dienstkleidung. Sie müssen zum Anlass und zur Rolle passen. So renne ich doch nicht rum, wenn ich S-Bahn fahre."

Er ist "zu bekannt"

Wenn Büdenbender S-Bahn fahre, erklärt sie weiter, sei sie "meistens auch nicht geschminkt, trage eher Jeans. Meistens werde ich gar nicht erkannt, wenn doch, reagieren die Berliner cool. Nur mit Frank zusammen ist S-Bahnfahren keine gute Idee. Dafür ist er zu bekannt".

2010 wurde Elke Büdenbender eine Niere transplantiert, die ihr Ehemann gespendet hatte. Heute gehe es ihr gut, sagte sie "Bild am Sonntag". Steinmeier ergänzt in dem Interview: "Im Alltag spielt es keine Rolle. Es ist kein Thema, über das wir alle paar Wochen sprechen. Wir feiern aber den 24. August als Tag der Spende, damit wir uns zumindest einmal im Jahr bewusst erinnern." Beide seien "wahnsinnig dankbar, dass das so geklappt hat". Büdenbender und Frank-Walter Steinmeier sind seit 1995 verheiratet.

spot on news
Themen: Jeans, S-Bahn
Bizarre SexpertenStiftung Warentest vom Juli 2018Wetter im Juli 2018 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite
 

Kommentieren

hoch