21.04.2017

TrickPics: DIESE App zensiert Ihre Nacktfotos

Frivole Fotos sollte man nicht unzensiert verschicken.

Frivole Fotos sollte man nicht unzensiert verschicken. Bild: Fotolia / Lisa F. Young

Nacktfotos sollte man nicht per E-Mail, WhatsApp oder Co. verschicken! Das weiß eigentlich jeder, doch immer wieder gelangen private Fotos, die man eigentlich nur mit dem Partner teilen sollte, durchs Internet an die breite Masse. Doch manchmal möchte man einfach einen heißen Schnappschuss an einen Flirt, die Affäre oder an seinen Partner schicken. Mittlerweile gibt es verschiedenste Strategien, wie man sich so in Szene setzt, dass man dennoch nicht alles sieht. Da werden Brüste, Penisse und Co. mit der Hand verdeckt oder der Kopf ist abgeschnitten, um die Person nicht zu identifizieren.

App verschönert Penisse und Brüste mit Stickern

Pornhub hat das Problem erkannt und präsentiert nun eine Lösung. Mit der App "TrickPics" kann man pikante Körperteile geschickt zensieren. Etwa das beste Stück durch ein Laserschwert ersetzen oder drehende Propeller auf die Nippel pinnen. Mit bunten Stickern macht man die Bilder nicht nur jugendfrei, sondern gibt ihnen auch noch den gewissen Pep. Die App ist für iOS- und Android-Geräte verfügbar. Außerdem ist sie völlig kostenlos.

Lesen Sie auch: "Pornhub" macht Sex-Filme für Sehbehinderte möglich.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de
Neue Studie zeigtErotischer Jahresrückblick 2016Proteste gegen SchulreformNeue Nachrichten auf der Startseite