21.12.2016, 12.13 Uhr

Weltorgasmustag 2016: 5 Fakten zum Orgasmus - Das wussten Sie noch nicht

Sex ist die wohl schönste Nebensache der Welt.

Sex ist die wohl schönste Nebensache der Welt. Bild: Fotolia/ Aarrttuurr

Von news.de-Redakteurin Franziska Kais

Über die schönste Nebensache der Welt geistert so allerlei Halbwissen in unseren Köpfen herum. Doch Sex-Mythen haben wir in der Vergangenheit bereits beleuchtet. Heute soll es explizit um den lustvollen Höhepunkt beim Sex gehen, schließlich ist heute Weltorgasmustag 2016. Vorhang auf für 5 Orgasmus-Fakten, die Sie mit Sicherheit noch nicht kannten.

Orgasmus-Fakt Nummer 1: Multiple Orgasmen als genitale Erregungsstörung

Manche Frauen können bis zu 100 Orgasmen in einer Stunde haben. Was zunächst verlockend klingen mag, entpuppt sich aber bei genauerer Betrachtung als schmerzhafte Erkrankung. Die Amerikanerin Cara Anaya-Carlisi leidet beispielsweise unter einer solchen dauerhaften genitalen Erregungsstörung.

In einer Stunde kommt sie bis zu 90 Mal zum Höhepunkt. Die Orgasmen bekommt sie dabei völlig unkontrolliert ganz gleich wo und wann. Supermarkt, Auto, Arbeit - alles ist möglich. Eine Heilung für die Erregungsstörung gibt es offenbar nicht, denn auch Caras Ärzte sind ratlos.

Orgasmus-Fakt Nummer 2: Deshalb schlafen Männer nach dem Sex sofort ein

Kommt Ihnen das bekannt vor? Kurz nachdem Sie mit ihrem Partner Sex hatten, dreht der sich auf die Seite und keine Minute später schnarcht es geräuschvoll neben Ihnen, als würde der komplette Regenwald einmal abgeholzt werden. Seien Sie ihm deshalb nicht böse! Es ist keineswegs seine Schuld. Nach dem Höhepunkt wird beim Mann ein Müdigkeitshormon ausgeschüttet, dass es ihm (fast) unmöglich macht, die Augen offen zu halten.

Orgasmus-Fakt Nummer 3: Gefährlich! Todesursache Orgasmus

Das Institut für Rechtsmedizin der Universität Frankfurt untersuchte in einer Langzeitstudie die Ursachen natürlicher Todesfälle beim Sex. Denn bei Männern macht der Tod beim Geschlechtsverkehr ein Prozent aller plötzlichen Todesfälle bei Männern aus. "Todesursache Nummer eins sind Herz- oder Gefäßerkrankungen", sagte die Studienautorin Lena Lange gegenüber Focus. "Das Risiko für Männer, beim Sex zu sterben, ist deutlich höher als für Frauen."

Orgasmus-Fakt Nummer 4: Sex statt Kopfschmerztablette

Ihre Frau redet sich gern heraus, sie habe Kopfschmerzen und sei deshalb heute wirklich nicht in Stimmung? Die Ausrede zählt nicht mehr! Denn Wissenschaftler der Universität Münster fanden in einer Studie heraus, dass bei den Probanden die Kopfschmerzen nach dem Sex deutlich gemindert waren.

Orgasmus-Fakt Nummer 5: Sex als natürliches Mini-Workout

Statt in der Muckibude zu schwitzen, können Sie sich auch mit Ihrem/r Liebsten in den Laken wälzen. Wer beim Sex zum Höhepunkt kommt, verbrennt so viele Kalorien, wie bei einem 20-minütigem Spaziergang - inklusive Treppensteigen. Wer es gleich zwei Mal tut, trainiert sich locker einen Bic Mäc ab, der etwa 550 Kalorien hat.

Lesen Sie auch: Sex-Shop-Mitarbeiterinnen schlagen Räuber mit Dildos in die Flucht

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kad/news.de
Themen: Orgasmus, Sex
Zahnpasta, Duschgel und Co.Mythos oder WahrheitMick SchumacherNeue Nachrichten auf der Startseite