12.08.2016, 09.34 Uhr

Das verrät die Schlafposition über die Persönlichkeit: Sag mir, wie du schläfst und ich sag dir, wer du bist!

Diese Schlafposition sollte Ihnen wirklich Sorgen bereiten. Alle anderen sagen schlichtweg viel über Ihre Persönlichkeit aus.

Diese Schlafposition sollte Ihnen wirklich Sorgen bereiten. Alle anderen sagen schlichtweg viel über Ihre Persönlichkeit aus. Bild: Fotolia/W. Heiber Fotostudio

Von news.de-Volontärin Lisa Volkmann

Kaum etwas sagt so viel über die Persönlichkeit aus wie die Position, in die wir uns nachts unbewusst zum Träumen begeben. Jeder kennt es: Es ist die bequemste Haltung, in der wir auch nach langem Hin- und Herdrehen im Bett letztendlich einschlafen. Unsere Schlafposition variieren wir nur sehr selten und behalten sie meist ein Leben lang bei.

Auch Psychologen beschäftigen sich seit Langem mit der Analyse von Schlafhaltungen, um Rückschlüsse auf Persönlichkeit und Charakter zu ziehen. Schlafforscher haben dabei die häufigsten Schlaftypen und deren Eigenschaften herausgefunden.

Rückenschläfer

Dem Schlafmagazin "betten.de" zufolge ist der Rückenschläfer der König des Schlafes. Oftmals handelt es sich auch im wachen Zustand um selbstbewusste Menschen, die mit sich im Reinen sind, die aber auch große Aufmerksamkeit von ihrer Umgebung fordern. Hält ein Rückenschläfer dann noch sein Kissen fest beim Einschlafen, gilt er oder sie in den meisten Fällen als guter Zuhörer und als besonders hilfsbereit. Das klingt zwar alles traumhaft, aber einen Haken gibt es: Rückenschläfer sind die häufigsten und intensivsten Schnarcher.

Zukunftsforscher prophezeit: Mehr Sex mit Robotern als Partnern!

Seitenschläfer

Die entspannte Seitenlage mit leicht angewinkelten Beinen und Armen in Körpernähe zeigt deutlich: Diese Person ist besonders relaxed und ausgeglichen. Seitenschläfer gelten als offen für Neues, humorvoll und zielgerichtet. Ambitioniert gehen sie ihren Träumen nach. Über die Hälfte aller Menschen schlummert in dieser Position ein. Nicht ohne Grund: Für die Wirbelsäule ist es die orthopädisch angenehmste Lage.

Fötushaltung

Die Embryonalstellung zeichnet sich durch stark angezogene Knie und einen gebogenen Rücken - wie im Mutterleib - aus. So zusammengerollt scheint es, als wolle der Schlafende sein sensibles Inneres schützen. Und das ist auch gar nicht so falsch: Oftmals sind diese Personen sehr schutzbedürftig und unter Leuten anfangs schüchtern. Dennoch handelt es sich um kreative Köpfe, die sich als Genussmenschen von ihren Gefühlen durchs Leben leiten lassen.

Bauchschläfer

Bauchschläfer sind kleine Kontrollfreaks. Wenn Sie dazu noch ein Kissen umklammern, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie eine von den Personen sind, die gern immer und überall die Kontrolle behalten. Auch tagsüber gefallen Bauchschläfern Überraschungen ganz und gar nicht. Sie gelten dennoch als pünktlich, ordentlich und detailverliebt. Das soll laut "betten.de" darüber hinwegtäuschen, dass Bauchschläfer eigentlich recht dünnhäutig und unsicher sind.

Effizienz-Monster: In sieben Minuten zu mehr Produktivität.

Seiten: 12
Fotostrecke

Hier schlafen Sie jenseits der Norm

Zahnpasta, Duschgel und Co.Mythos oder WahrheitWetter im August 2019Neue Nachrichten auf der Startseite