22.07.2016, 16.22 Uhr

Fleischlose Sex-Probleme: Haben Veganer eigentlich Oralsex?

Bananen-Blowjob: Der ist definitiv vegan!

Bananen-Blowjob: Der ist definitiv vegan! Bild: Fotolia/Axel Bueckert

Von news.de-Volontärin Lisa Volkmann

Vegane Lebensweise liegt im Trend, soviel steht fest. Aber als veganer Anfänger hat man es manchmal nicht leicht. Schließlich bedeutet das: Verzicht auf jegliche Art tierischer Produkte wie Fleisch, Milch, Käse, Eier oder Honig. Aber nicht nur das. Als Veganer kommen beispielsweise auch Lederwaren nicht infrage.

Intime Probleme von Veganern: Gleitmittel, Kondome, Cunnilingus?!

So sind auch Kondome umstritten. Die Gummis bestehen zwar aus Latex, dem Saft des Kautschukbaums. Dennoch wird bei der Herstellung der Präservative Casein verwendet, ein Bestandteil, der auch zur Herstellung von Käse eingesetzt wird, wie das Portal "Barcoo" erklärt. Auch Gleitgel kann problematisch werden. Die meisten Gleitgele auf dem deutschen Markt enthalten die Grundbausteine Wasser, Quellmittel sowie Glyzerin. Letzteres kann seinen Ursprung in chemisch aufbereiteten Fetten, also Schlachtabfällen, haben.

Soweit, so plausibel. Jetzt aber wird es richtig schräg! Kommt es zum Thema Sex selbst, tauchen in den Tiefen des Internets die skurrilsten Fragen rund um das Liebesleben von Veganern auf. Offenbar gibt es in veganen Kreisen tatsächlich Unklarheiten darüber, ob bedenkenlos Oralverkehr betrieben werden kann!

Sex rund um den Globus
Durex-Studie
zurück Weiter

1 von 11

Themen: Oralsex, Vegan
Seiten: 12
Fotostrecke

Dieses Essen ist vegan

Zahnpasta, Duschgel und Co.Mythos oder WahrheitUnwetter über Europa Neue Nachrichten auf der Startseite