19.05.2016, 17.04 Uhr

Nach Egyptair-Flugzeugabsturz MS804: Welche Airlines noch sicher sind und welche nicht

Airlines im Check: Bei diesen Unternehmen müssen sich Passagiere keine Sorgen machen.

Airlines im Check: Bei diesen Unternehmen müssen sich Passagiere keine Sorgen machen. Bild: Fotolia/anyaberkut

Wieder einmal ist ein Flugzeug auf bisher noch unbekannte Weise abgestürzt. Wieder einmal kamen dabei offenbar Menschen ums Leben. Unglücke wie der Absturz der Egyptair MS804 verunsichern Reisende immer wieder aufs Neue. Damit Sie dennoch mit einem guten Gefühl Ihren nächsten Urlaub planen können, untersucht die Webseite "Airlineratings.com" jedes Jahr die größten Fluggesellschaften im Hinblick auf ihre Sicherheit und erstellt eine Liste mit den sichersten Airlines der Welt.

Zudem führte "n-tv" ein Interview mit dem US-Luftfahrtexperten Ross Aimer zum Absturz der ägyptischen Maschine über dem Mittelmeer. Dabei wurde deutlich: "EgyptAir steht nicht für hohe Sicherheit."

Nach Absturz der Egyptair MS804: Wie steht es um die Sicherheit der Airline?

"Es gab schon einige Abstürze. Und es ist nicht so lange her, seit es den letzten gab", meint Aimer in dem Interview. Laut Aussage des Experten sei Airbus MS804 am unkritischsten Punkt während eines Fluges verschwunden. Das Flugzeug habe kurz vor dem Beginn des Sinkfluges gestanden und sei zu diesem Zeitpunkt nicht mehr voller Treibstoff gewesen, "denn sie tun ja nur so viel rein, dass das Flugzeug von A nach B kommt - und ein bisschen was zur Reserve", so Aimer weiter.

Aimer mache sich Sorgen, da Egyptair offenbar keinen hohen Sicherheitsstandard hat. "Und natürlich erinnern wir uns an den Flug 767, bei dem ja viele glauben, dass der Co-Pilot das Flugzeug über dem Atlantik zum Absturz brachte."

Flugzeugabsturz über dem Meer: "Natürlich erinnern wir uns an den Flug 767"

Aimer geht damit auf ein Flugzeug-Unglück aus dem Jahr 1999 ein, bei dem eine Boeing 767 mit 217 Menschen an Bord vor der amerikanischen Ostküste ins Meer stürzte. US-Ermittler vermuten, dass der ägyptische Ersatzpilot die Maschine in Selbstmordabsicht abstürzen ließ. Niemand überlebt.

Seiten: 12
Zahnpasta, Duschgel und Co.Mythos oder WahrheitDolly BusterNeue Nachrichten auf der Startseite