18.07.2015, 08.00 Uhr

Post-Porn-Bewegung: Pornografie als Kunst! So funktioniert Sex als politisches Mittel

Von news.de-Volontärin Anika Bube

In Buenos Aires sorgte kürzlich eine bizarre Porno-Show auf den Fluren der Universität für heftigen Ärger. Angeblich will niemand gewusst haben, dass die Künstler derartigen Schmuddelkram in dem öffentlichen Gebäude präsentieren. Doch was steckt eigentlich dahinter?

Mehr zum Thema: Bizarre Porno-Show in der Universität!

Die Sexpertin Annie Sprinkle gilt als eine bedeutendsten Vertreterinnen der Post-Porn-Bewegung.

Die Sexpertin Annie Sprinkle gilt als eine bedeutendsten Vertreterinnen der Post-Porn-Bewegung. Bild: dpa

Post-Porn ist Kunst und Pornografie

Die Aktion wurde von fünf Künstlern der Post-Porn-Bewegung initiiert. Darunter versteht man allgemeinhin die Verknüpfung von Kunst und Pornografie. Sex bleibt eigentlich Sex. Bei dieser künstlerischen Form der Schmuddelfilme ist dies jedoch gänzlich anders. Sexualität wird auf andere Art und Weise sichtbar gemacht, auch mit anderen Körpern. Im Gegensatz zu den Geschlechterstereotypen bei Youporn, Pornhub und Co. verzichtet man beim Post-Porn gänzlich auf Schönheitsideale. Machos und Blondinen mit extrem langen Fingernägeln wird man vergeblich suchen. Weg vom 90-60-90-Klischee ist die Devise.

Lesen Sie hier: Kim Jong-un hat Porno-Panik!

Pornografie als politisches Hilfsmittel

In den Post-Porn-Filmen als auch in den Performance-Aktionen propagieren die Künstler sexuelle Freiheit - und das ganz egal in welche Richtung. Die eigene Lust soll entdeckt sowie die Vielfalt von Erotik visualisiert werden. Beim Post-Porn dient Pornografie nämlich vorrangig als politisches Hilfsmittel, um Geschlechterkonventionen zu unterwandern. Die wichtigsten Vertreter sind der kanadische Filmemacher Bruce La Bruce und die Pornodarstellerin Annie Sprinkle. Die Post-Porn-Bewegung gibt es bereits seit mehreren Jahrzehnten, doch in der breiten Masse wird sie kaum wahrgenommen.

Theologe warnt vor "fortgeschrittenem Oralverkehr". Erfahren Sie hier mehr.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/zij/news.de
Fotostrecke

Stars mit Porno-Erfahrung

Zahnpasta, Duschgel und Co.Mythos oder WahrheitAngela MerkelNeue Nachrichten auf der Startseite