21.09.2019, 15.07 Uhr

Meghan Markle: Trennung! IHN lässt Herzogin Meghan zurück

Meghan und Harry lassen Sohn Archie in der Obhut einer Nanny.

Meghan und Harry lassen Sohn Archie in der Obhut einer Nanny. Bild: dpa

Diese Begegnung könnte im schlimmsten Fall richtig peinlich werden für Meghan Markle. Die Frau von Prinz Harry und Herzogin von Sussex könnte demnächst auf eine Person treffen, die ihr unter Umständen nicht wirklich gewogen sein dürfte. Gemeinsam mit Prinz Harry düste Meghan Markle aktuell angeblich nach Rom, wo sie auf der Hochzeit ihrer Designer-Freundin Misha Nonooanwesend sein sollen. Das berichtet zumindest der britische "Mirror". Und das kurz vor ihrem Aufbruch gen Afrika, wo Meghan, Harry und Baby Archie demnächst erwartet werden.

Herzogin Meghan und Prinz Harry als Gäste auf Hochzeit vonMisha Nonoo

Doch in Italien könnte Meghan einer alten Bekannten in die Arme laufen, die angeblich ebenfalls auf die Designer-Hochzeit eingeladen sein soll: Präsidenten-Tochter Ivanka Trump. Wir erinnern uns: Während des Staatsbesuchs der Trumps im Juni in Großbritannien machte sich Meghan Markle ganz rar und glänzte mit Abwesenheit. Offiziell natürlich in der Babypause dank Baby Archie, könnte Meghan auch froh darüber gewesen zu sein, US-Präsident Donald Trump nicht begegnen zu müssen. Bereits im Vorfeld war von Verstimmungen zu lesen:"Sie war fies zu mir", erklärte Trump damals in einem Interview in Anspielung auf Meghan Markles einst öffentlich zur Schau gestellte Ablehnung des Selfmade-Millionärs.

Herzogin Meghan und Prinz Harry getrennt von Baby Archie wegen Hochzeit

Vielleicht nicht die besten Voraussetzungen, um die Tochter des Präsidenten zu treffen. Allerdings: In ihrem Blog, der mittlerweile ruht, habe Meghan Markle Präsidenten-Tochter Ivanka anno 2014 noch als "umwerfend schön und intelligent" bezeichnet, schreibt "Mercury News". Eine ganz andere Frage beschäftigt Royal-Fans abseits des vermeintlichen royal-präsidialen Gezänks. Wenn Prinz Harry und Meghan Markle tatsächlich in Rom weilen, wo steckt ihr Baby-Sohn Archie? Wie der "Mirror" schreibt, habe der Sussex-Nachwuchs die Reise nach Rom nicht mit angetreten. Meghan und Harry haben sich von ihm getrennt und den fünf Monate alten Jungen in der Obhut einer Nanny in England zurückgelassen.

Meghan Markle und Prinz Harry im Reise-Stress: Von Rom nach London und Kapstadt

Übrigens: Nach den Querelen um Meghans und Harrys Flüge im Privatjet seien sie mit einem Linienflug nach Rom gejettet. Bereits einen Tag später geht es für das Herzogspaar zurück in die Heimat, bevor die Familie am Sonntag in Richtung Kapstadt aufbricht, um von dort aus ihre Afrika-Rundreise zu starten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de
Meghan Markle und Prinz HarryLady DiWetter im Oktober 2019Neue Nachrichten auf der Startseite