23.08.2019, 19.23 Uhr

Meghan Markle: Lenkt die Herzogin so von ihrem Shitstorm ab?

Herzogin Meghan arbeitet an einer Modekollektion zugunsten wohltätiger Zwecke

Herzogin Meghan arbeitet an einer Modekollektion zugunsten wohltätiger Zwecke Bild: Shaun Jeffers/Shutterstock.com/spot on news

Herzogin Meghan strahlt übers ganze Gesicht und klatscht fröhlich in die Hände. Die 38-Jährige hat auf Instagram zwei Videos geteilt, die sie bei einer Charity-Aktion zeigen. Will die Öko-Kriegerin damit etwa von der aktuellen Privatjet-Kritik ablenken?

Meghan Markle gewährt Blick hinter die Kulissen ihrer Wohltätigkeitsarbeit

Meghan Markle arbeitet derzeit nämlich an einer Modekollektion zugunsten wohltätiger Zwecke.In der Instagram-Story ihres offiziellen Accounts teilte die Herzogin von Sussex nun zwei Videos, die sie bei einem Überraschungsbesuch am Set in London zeigen. "Meghan überraschte alle von Smart Works, als sie zum Shooting auftauchte", verriet ein Insider dem Modemagazin "Harper's Bazaar". Für die Capsule Collection, die aus Businessmode bestehen wird, arbeitet die Ehefrau von Prinz Harry mit dem Wohltätigkeitsunternehmen Smart Works zusammen, für das sie als Schirmherrin tätig ist.

Herzogin entwirft Mode für arbeitslose Frauen

Außerdem sind die Marken Marks & Spencer, John Lewis, Jigsaw und Misha Nonoo an dem Projekt beteiligt. Smart Works hilft mittellosen Frauen dabei, den Weg ins Berufsleben zu finden. Die Organisation unterstützt die Frauen dabei, sich richtig zu kleiden und sich auf Vorstellungsgespräche vorzubereiten.

Für ihren Besuch am Fashion-Set hatte sich Meghan sportlich-lässig gekleidet: In einem lockeren blau-weiß gestreiften Baumwollhemd von Frank & Eileen und einer dunkelblauen Röhrenjeans begrüßte Meghan die ankommenden Models herzlich mit einem breiten Lächeln und Umarmungen. Es ist nicht das erste Projekt im Mode- und Beauty-Bereich, auf das sich die 38-Jährige konzentriert: Die Kollektion folgt auf die September-Ausgabe der britischen "Vogue", für die Meghan als Gast-Editor verantwortlich war. Darin war das neue Fashion-Projekt der Herzogin auch angekündigt worden. Die Kollektion soll im Herbst erscheinen.

Öko-Heuchler! Heftige Kritik an Herzogin Meghan wegen Flügen im Privatjet

Doch was beabsichtigt die Herzogin mit diesen Videos? Will sie etwa ihre Kritiker besänftigen? In den vergangenen zwei Wochen sind Meghan Markle und Prinz Harry viermal mit dem Privatjet geflogen. Kritiker bezeichneten die Royals als Heuchler. Sie würden sich zwar für Umwelt- und Klimaschutz einsetzen, aber selbst nicht danach handeln.

Unerwartet bekommt das Traumpaar nun Unterstützung von Sir Elton John, der die beiden in seinem Haus in Nizza wohnen ließ. "Prinz Harrys Mutter, Diana Prinzessin von Wales, war eine meiner liebsten Freundinnen. Ich fühle mich zutiefst verpflichtet, Harry und seine Familie vor dem unnötigen Eindringen der Presse zu schützen, das zu Dianas frühzeitigem Tod beigetragen hat", heißt es auf der Instagram-Seite des Musikers. "Ich bin zutiefst besorgt über die verzerrten und böswilligen Berichte, die heute in der Presse über den Privataufenthalt des Herzogs und der Herzogin von Sussex in meinem Haus in Nizza letzte Woche veröffentlicht wurden."

Elton John würdigte die harte Arbeit und das wohltätige Engagement von Prinz Harry und seiner Frau Meghan im vergangenen Jahr. Der Flug im Privatjet soll klimaneutral gewesen sein, heißt es von Elton John weiter. Ob das die Kritiker zum verstummen bringt? Die neuesten Videos von Meghan Markle werden es sicherlich nicht.

Hier gibt es das Buch "Meghan: Von Hollywood in den Buckingham-Palast. Ein modernes Märchen" zu kaufen.

bua/fka/news.de/spot on news
Bonnie Strange, Mia Julia Brückner, Uta KargelBarbara Schöneberger, Vanessa Mai, Beatrice EgliUnwetter-Warnung aktuell für DeutschlandNeue Nachrichten auf der Startseite