16.08.2019, 11.55 Uhr

Meghan Markle: SO feierte Herzogin Meghan ihren Geburtstag - Von wegen Klimaschutz!

Meghan Markle und Prinz Harry setzen sich leidenschaftlich für den Klimaschutz ein - doch privat scheinen es die Herzogin und der Herzog von Sussex mit der Nachhaltigkeit nicht allzu ernst zu nehmen.

Meghan Markle und Prinz Harry setzen sich leidenschaftlich für den Klimaschutz ein - doch privat scheinen es die Herzogin und der Herzog von Sussex mit der Nachhaltigkeit nicht allzu ernst zu nehmen. Bild: Victoria Jones / PA Wire / picture alliance / dpa

Anfang August wurde Meghan Markle 38 Jahre alt - wie die Ehefrau von Prinz Harry ihren Geburtstag feierte, blieb bislang ein gut gehütetes Geheimnis. Manch einer spekulierte, Meghan Markle werde anlässlich ihres Geburtstages von Queen Elizabeth II. auf deren Landsitz Balmoral in Schottland eingeladen, wo Herzogin Meghan ein ganz besonderes "Geschenk" von der Königin bekommen sollte. Doch offenbar liefen die Geburtstagsfeierlichkeiten der Herzogin von Sussex ganz anders ab.

Enthüllt! So feierte Meghan Markle ihren 38. Geburtstag mit Prinz Harry und Baby Archie

In der britischen "Daily Mail" ist derzeit zu lesen, dass Meghan Markle ihren Geburtstag ganz privat mit ihrem Ehemann Prinz Harry und dem gemeinsamen Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor gefeiert haben soll. So weit, so durchschnittlich - doch ein Detail der Geburtstagsparty dürfte so manchen Fan des britischen Königshauses irritieren.

Meghan Markle gönnt sich Luxus-Urlaub im Privatjet zum 38. Geburtstag

Meghan Markle soll nämlich ihren Geburtstag zum Anlass genommen haben, einen fünf Tage währenden Kurzurlaub auf Ibiza zu genießen. Zu allem Übel sei Herzogin Meghan mit Mann, Kind und Sicherheitspersonal per Privatjet auf die Baleareninsel geflogen und dürfte dabei tonnenweise Treibhausgase in die Atmosphäre gepustet haben - doch wie verträgt sich das mit dem öffentlichen Image von Herzogin Meghan, die sich genau wie ihr Gatte Prinz Harry leidenschaftlich für den Umweltschutz und ein nachhaltiges Leben einsetzt?

Meghan Markle im Dauer-Shitstorm: Die Kritik reißt nicht ab!

Der exklusive Kurzurlaub auf Ibiza wäre nicht der erste Anlass für einen ausgewachsenen Shitstorm gegen Herzogin Meghan. Bereits in der Vergangenheit handelte sich die Ehefrau von Prinz Harry viel Kritik ein, weil sie gegen ihre selbst aufgestellten Klimaschutzprinzipien verstieß. Auch der Umstand, dass Meghan Markle bei der Wahl der Garderobe für Baby Archie Harrison Mountbatten-Windsor augenscheinlich Ausbeuterbetriebe unterstützte, sorgte für Unmut bei etlichen Royals-Fans.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Fotostrecke

HIER hat Herzogin Meghan gegen die royale Kleiderordnung verstoßen

Ingo Kantorek (†44) ist totDaniela Katzenberger, Lena Meyer-Landrut und Co.Asteroid 99942 ApophisNeue Nachrichten auf der Startseite