10.08.2019, 08.10 Uhr

Miriam Rivera ist tot: Mysteriöse Todesumstände! TV-Star mit nur 38 Jahren gestorben

Trauer um Miriam Rivera: Der Transgender-TV-Star aus Mexiko ist mit nur 38 Jahren gestorben (Symbolbild).

Trauer um Miriam Rivera: Der Transgender-TV-Star aus Mexiko ist mit nur 38 Jahren gestorben (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / Jürgen Fälchle

In ihrer Heimat Mexiko war Miriam Rivera ein Star - nicht nur als Model machte die Transgender-Persönlichkeit Karriere, sondern auch als TV-Star der Sendung "There's Something About Miriam". In der Kuppel-Show, die 2004 ausgestrahlt wurde, suchte die damals 21-jährige Miriam Rivera ähnlich die "Die Bachelorette" nach der großen Liebe, eröffnete den Kandidaten jedoch erst im Finale, dass sie es mit einer Transgender-Frau zu tun haben. Jetzt ist Miriam Rivera jedoch im Alter von nur 38 Jahren gestorben, wie in der britischen "Metro" zu lesen ist.

Mirian Rivera gestorben: Transgender-TV-Star mit 38 Jahren tot aufgefunden

Dem Bericht zufolge wurde Miriam Rivera bereits im Februar 2019 in Mexiko erhängt aufgefunden. Die genauen Umstände des Todes der TV-Persönlichkeit, die ihren letzten Lebensabschnitt in New York City verbrachte. sollen jedoch von Unklarheiten überschattet sein. Das behauptete zumindest Daniel Cuevo, der mit Miriam Rivera verheiratet war.

Verdächtige Umstände: Beging Miriam Rivera de Cuevo gar keinen Selbstmord?

Cuevo zufolge sollte der Tod von Miriam Rivera de Cuevo nur wie ein Selbstmord durch Erhängen aussehen - der Witwer der TV-Darstellerin geht jedoch davon aus, dass die 38-Jährige ermordet wurde. Kurz vor ihrem Tod habe Miriam Rivera ihren Ehemann angerufen und über Unwohlsein und blutiges Erbrechen geklagt. Aus dem Krankenhaus habe sich die 38-Jährige zuletzt bei ihrem Mann gemeldet, dann sollte der Kontakt für immer abbrechen. Nur wenige Stunden später wurde der leblose Körper von Miriam Rivera in ihrem Zuhause in Hermosillo (Mexiko) entdeckt.

Die genauen Todesumstände von Miriam Rivera werden vermutlich nie durch eine Autopsie geklärt werden können: Der Leichnam der TV-Persönlichkeit wurde eingeäschert, sodass keine Obduktion mehr möglich ist.

Schon gelesen? Mutter schlitzt drei Wochen altem Baby die Kehle auf

Folgen Sie News.de schon bei FacebookHier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Fotostrecke

Diese Stars sind 2019 gestorben

Meghan Markle, Kate Middleton und Prinzessin Eugenie schwangerQueen Elizabeth II. Kate MiddletonNeue Nachrichten auf der Startseite