13.08.2019, 15.57 Uhr

Kate Middleton, Meghan Markle, Queen Elizabeth II.: Böse Vorwürfe, Trennungsgerüchte, frecher Royals-Nachwuchs

Herzogin Meghan Markle war auch in der Woche nach ihrem 38. Geburtstag nicht vor schlechter Presse gefeit, wie ein Blick in die Royals-News belegt.

Herzogin Meghan Markle war auch in der Woche nach ihrem 38. Geburtstag nicht vor schlechter Presse gefeit, wie ein Blick in die Royals-News belegt. Bild: Adam Davy / PA Wire / picture alliance / dpa

Von news.de-Redakteurin Claudia Löwe

Wer versinkt nicht gern in der Welt des Adels und saugt genüsslich den Klatsch und Tratsch auf, der aus den Palästen hinüberschwappt? Als besonders ergiebig in Sachen News hat sich das britische Königshaus erwiesen, immerhin haben die Royals um Queen Elizabeth II. nicht nur eine Menge Glamour, sondern auch Konfliktpotenzial en masse zu bieten.

Trennung bei Meghan Markle und Prinz Harry? Prinz William ist besorgt!

Ein steter Quell der Freude für alle, die nach Royals-News gieren, ist der nicht enden wollende Streit, der angeblich zwischen Kate Middleton und Prinz William sowie Meghan Markle und Prinz Harry schwelt. Jüngst wurde gemunkelt, dass es nur noch eine Frage der Zeit sei, bis die Beziehung zwischen Prinz Harry und Herzogin Meghan am Ende sei - ausgerechnet Prinz Harrys Bruder William sei angeblich in größter Sorge um die Ehe seines jüngeren Bruders.

Das sagen Profi-Kuppler zur Liebe von Prinz Harry und Meghan Markle

Prinz William ist jedoch nicht der einzige, der an der Partnerwahl von Prinz Harry kein gutes Haar lässt. Jüngst meldete sich eine gewisse Lara Asprey zu Wort, die sich selbst als "beste Heiratsvermittlerin der Welt" bezeichnet. Ihr Fazit: Für Prinz Harry hätte sie gewiss jede Partnerin ins Feld geführt, nur nicht Meghan Markle!

Kritik an Familie von Kate Middleton nach Geburtstag von Herzogin Meghan

Vor schlechter Presse war in der vergangenen Woche auch die Familie von Kate Middleton nicht gefeit - ausnahmsweise sind mal nicht die Royals gemeint, sondern Herzogin Kates Eltern Michael und Carole Middleton. Die Schwiegereltern von Prinz William betreiben bekanntlich eine Firma für Partyzubehör - und stehen jetzt im Verdacht, sich ausgerechnet an Meghan Markle zu bereichern, die am vergangenen Wochenende ihren 38. Geburtstag feierte. Was an den Unterstellungen dran ist, gibt es hier nachzulesen.

Teure Renovierung! Queen Elizabeth II. wegen Schloss-Modernisierung zur Kasse gebeten

Queen Elizabeth II. hatte derweil ihre eigenen Sorgen: Als Oberhaupt des britischen Königshauses lebt die Monarchin standesgemäß in historischen Bauten, doch auch die Paläste brauchen hin und wieder eine Renovierung. Jetzt stehen auf Schloss Sandringham Modernisierungsaufgaben ab - wie viel es Queen Elizabeth II. kosten wird, ihre Sommerresidenz in Schuss zu halten, wurde vor einigen Tagen enthüllt.

Wie frech! Prinzessin Charlotte und Prinz George schlagen über die Stränge

Zum Abschluss der Woche sorgten auch die britischen Mini-Royals für Schlagzeilen: Ausgerechnet Prinz George und Prinzessin Charlotte, die sonst so vorbildlichen Sprösslinge und Kate Middleton und Prinz William, schlugen bei der "King's Cup"-Regatta über die Stränge und sorgten mit frechen Anwandlungen für Aufsehen. Sehen Sie selbst!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Fotostrecke

Skandale, Stil-Ikone und ein Sohn: Herzogin Meghans 1. Jahr als Royal

David OdonkorKate MiddletonWetter aktuell im September 2019Neue Nachrichten auf der Startseite