07.08.2019, 15.00 Uhr

Playboy: Ausziehen vor dem Einzug: Sylvia Leifheit ziert neues "Playboy"-Cover

Sylvia Leifheit auf dem Cover der neuen

Sylvia Leifheit auf dem Cover der neuen "Playboy"-Ausgabe Bild: Konstantin Dahlem für Playboy September 2019/spot on news

Sylvia Leifheit (43, "Die rote Meile") erwartet ein spannendes TV-Abenteuer. Ab kommenden Freitag macht sie in der neuen Staffel von "Promi Big Brother" (ab 9. August, 20:15 Uhr, Sat.1) mit und zieht in den berüchtigten Fernseh-Container. Zuvor hat sie jedoch ein anderes Abenteuer gemeistert: Sylvia Leifheit zog für die neue September-Ausgabe des deutschen "Playboy" blank.

Im begleitenden Interview erklärt Leifheit, dass sie keine besondere Erwartungshaltung an "Promi Big Brother" habe, und "vielmehr mit Freude und Neugier" einziehen werde. "Ich freue mich auf die Isoliertheit, die Gruppendynamik und die vielen Egos, auf die ich treffen werde", erklärt Leifheit. "Es wird auf jeden Fall spannend und ein Muss auf meinem Weg der Entfaltung."

Allerhand "Playboy"-Merchandise gibt es hier

Viel Sex, aber keine Sinnlichkeit

Mit ihren "Playboy"-Bildern wolle die Schauspielerin daran erinnern, dass man heute zwar in einer Welt voller Sex lebe, die Sinnlichkeit allerdings abhandengekommen sei. "Ich liebe es, begehrt zu sein, schmücke mich gern, trage gern hohe Schuhe. Alles, was einem ermöglicht, die weiblichen Attribute zu zeigen und erotische Fantasien zu wecken." Das mache ihr Spaß und der "Playboy" sei "ein Medium, in dem ich das Objekt der Begierde sein darf."

Der Vorwurf mancher, dass das Männermagazin Frauen objektiviere, schockiere Leifheit. "Es obliegt doch jeder Frau, ob sie sich zum Objekt der Begierde macht. Frauen sind doch intelligent genug, Ja oder Nein zu sagen. [...] Und ich fordere Respekt vor der Lust der Frau, sich zu zeigen. Noch mal: Ich möchte Objekt der Begierde sein!"

Weitere Motive exklusiv nur auf "Playboy.de"

spot on news
Kate MiddletonMeghan Markle, Kate Middleton und Prinzessin Eugenie schwangerAsteroid 2019 QZ1 am 22.09.19Neue Nachrichten auf der Startseite