19.07.2019, 10.49 Uhr

Meghan Markle: Keine Privatsphäre! Scheitert Herzogin Meghan am Royal-Dasein?

Meghan, Herzogin von Sussex, bei der Europa-Premier von

Meghan, Herzogin von Sussex, bei der Europa-Premier von "König der Löwen" im Leicester Square. Bild: picture alliance/Joel C Ryan/Invision/dpa

Hinter Meghan Markle und Prinz Harry liegen einige harte Wochen. Immerhin hagelte es für das royale Traumpaar in den vergangenen Monaten immer wieder heftige Kritik. Vor allem Archies private Taufe sorgte bei Royal-Fans und Experten für reichlich Unmut. Ein Umstand, der auch an Herzogin Meghan nicht spurlos vorbeigegangen ist, wie sie nun verriet.

Meghan Markle spricht bei "König der Löwen"-Premiere Klartext

Bei der Europa-Premiere von "König der Löwen" erschien Meghan Markle am Sonntagabend gemeinsam mit ihrem Ehemann Prinz Harry. Es war ihr erster Auftritt auf dem roten Teppich seit der Geburt von Baby Archie. Nachdem die Herzogin von Sussex bereits mit ihrem Outfit für reichlich Getuschel sorgte, kommen nun weitere Details der Veranstaltung ans Licht.

Herzogin Meghan trifft Pharrell Williams

Wie unter anderem die britische "Daily Mail" berichtet, unterhielt sich die ehemalige Schauspielerin bei der Premierenfeier auch mit US-StarPharrell Williams (46), der am Soundtrack des Disney-Films beteiligt war. Besonders aufmerksame Beobachter haben sich das Aufeinandertreffen der beiden natürlich ganz genau angesehen und dabei einige interessante Details zutage gebracht. Wie ein auf Twitter veröffentlichtes Video zeigt, tauschten der Musiker und die frisch gebackene Mutter einige nette Worte aus.

Meghan Markle: DIESES Kompliment machte ihrPharrell Williams

"Ich freue mich sehr über eure Partnerschaft", sagte Pharrell bei dem Treffen. Und weiter: "Liebe ist etwas Wunderbares. Es ist wundervoll. Nehmt das nie als selbstverständlich", sagte der Musiker und Produzent. "Gerade im heutigen Klima, das wollte ich euch einfach gerne sagen, bedeutet es soviel für sehr viele Menschen. Ernsthaft. Es ist außergewöhnlich. Wir feuern euch an", so Pharrell weiter. Meghan Markle reagierte sichtlich gerührt auf das Kompliment über ihre Liebe zu Prinz Harry und überraschte im Anschluss mit einer ungewohnt offenen und zugleich ehrlichen Antwort.

Intime Beichte! Herzogin Meghan leidet unter dem Druck der Medien

"Man macht es uns nicht leicht", ließ die 37-Jährige Pharrell wissen. Dabei handelt es sich offenbar um eine Anspielung auf die Kritik der britischen Presse, die Meghan und Harry in den vergangenen Wochen immer wieder scharf kritisiert hatte. Wird Herzogin Meghan der Rummel und die Aufmerksamkeit um ihre Person nun doch zu viel? 

sba/news.de
Kate Middleton, Prinz William, Meghan MarkleHelene Fischer Show 2019AltersentschädigungNeue Nachrichten auf der Startseite