12.06.2019, 09.18 Uhr

Forbes: Neue "Forbes"-Liste: Kein Sportler verdient mehr als Lionel Messi

Topverdiener Lionel Messi steht beim FC Barcelona unter Vertrag

Topverdiener Lionel Messi steht beim FC Barcelona unter Vertrag Bild: Christian Bertrand / Shutterstock.com/spot on news

In der Sportwelt kommt niemand an FC-Barcelona-Star Lionel Messi (31) vorbei. Der argentinische Fußballer führt 2019 die "Forbes"-Liste der bestbezahlten Sportler der Welt an. Laut dem US-Wirtschaftsmagazin hat der 31-Jährige in den vergangenen zwölf Monaten 127 Millionen US-Dollar (rund 112 Millionen Euro) verdient. Seinen Dauerrivalen Cristiano Ronaldo (34) verweist er damit auf Platz zwei, der demnach 109 Millionen Dollar (rund 96 Millionen Euro) eingenommen hat. Rang drei sichert sich ebenfalls ein Fußballer, der Brasilianer Neymar (27), mit einem Verdienst von 105 Millionen Dollar (rund 92 Millionen Euro).

Der erste Deutsche folgt auf Platz 30: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel (31) wird mit einem Verdienst von 40,3 Millionen Dollar (rund 35,5 Millionen Euro) gelistet. Nur eine Frau ist im Ranking zu finden: Tennis-Queen Serena Williams (37) schafft es auf Platz 63 - mit einem Einkommen von 29,2 Millionen Dollar (rund 25,7 Millionen Euro).

Sie wollen mehr über Fußball-Superstar Lionel Messi erfahren? Das Buch "Messi: Der Weg zur Legende" gibt es hier

Die Top Ten im Überblick und mehr

2018 hatte noch der amerikanische Box-Champion Floyd Mayweather (42) die Liste angeführt. 2019 ist er im Ranking gar nicht mehr zu finden. Der erste Boxer findet sich in diesem Jahr auf Platz vier, Canelo Alvarez (28), Mexikos Box-Star mit 94 Mio. Dollar (rund 83 Mio. Euro). Auf Platz fünf rangiert Tennis-Star Roger Federer (37) mit 93,4 Mio. Dollar (rund 82,5 Mio. Euro). Es folgen zwei US-Football-Stars: Russell Wilson (30) mit 89,5 Mio. Dollar (rund 79 Mio. Euro) und Aaron Rodgers (35) mit 89,3 Mio. Dollar (rund 78,8 Mio. Euro).

Die Top Ten machen drei US-Basketball-Stars komplett: LeBron James (34) mit 89 Mio. Dollar (rund 78,6 Mio. Euro), Stephen Curry (31) mit 79,8 Mio. Dollar (rund 70,4 Mio. Euro) und Kevin Durant (30) mit 65,4 Mio. Dollar (rund 57,7 Mio. Euro).

Golf-Superstar Tiger Woods (43) hat auf Platz elf mit einem Einkommen von 63,9 Mio. Dollar (rund 56,4 Mio. Euro) die Top Ten knapp verpasst. Vettel ist nicht der einzige Deutsche im Ranking. Fußballer Mesut Özil (30), der beim englischen Premier-League-Club FC Arsenal unter Vertrag steht, ist auf Platz 57 zu finden. Seinen Verdienst schätzt "Forbes" auf 30,2 Mio. Dollar (rund 26,6 Mio. Euro). Er hat damit unter anderem Football-Superstar Tom Brady (41) hinter sich gelassen, der erst auf Rang 81 geführt wird, mit 27 Mio. Dollar (rund 23,8 Mio. Euro).

spot on news
Die GeissensHelene Fischer und Andrea BergVerona Pooth, Andrea Berg und Co.Neue Nachrichten auf der Startseite