09.06.2019, 08.48 Uhr

Meghan Markle: Prinz Harry will Extra-Wurst für Herzogin Meghan

Meghan Markle und Prinz Harry sind das neue Power-Paar des britischen Königshauses.

Meghan Markle und Prinz Harry sind das neue Power-Paar des britischen Königshauses. Bild: Victoria Jones / PA Wire / picture alliance / dpa

Innerhalb eines Jahres - so lange sind Meghan Markle und Prinz Harry inzwischen verheiratet - hat sich einiges getan im Leben des britischen Royals. Der Rotschopf ist nicht nur zum ersten Mal Vater geworden, als der kleine Archie Harrison Mountbatten-Windsor am 6. Mai 2019 geboren wurde, auch die Eskapaden vergangener Tage, als sich der jüngere Bruder von Prinz William einen Ruf als Partylöwe einhandelte, sind endgültig vorbei.

Prinz Harry äußert Sonder-Wunsch auf Reisen - wegen Meghan Markle

Als erwachsen gewordener Royal nimmt Prinz Harry seine Pflichten als Enkelsohn von Queen Elizabeth II. übrigens sehr ernst: Wann immer es sich anbietet, reist der 34-Jährige herum und vertritt seine Großmutter im Namen der Krone. Dass Prinz Harry dabei etliche Hotels von innen kennenlernt, ist nicht verwunderlich. Doch auf seinen Reisen soll der Ehemann von Herzogin Meghan seit Neuestem ganz besondere Extrawünsche an den Tag legen, an denen seine Ehefrau Meghan Markle nicht ganz unschuldig sein soll.

Prinz Harry im Kampf gegen Plastik

Wie aktuell im britischen "Express" zu lesen ist, besteht Prinz Harry angeblich auf Bitten seiner Ehefrau Meghan darauf, dass die Hotels seiner Wahl möglichst wenig Plastikmüll produzieren. Da kann es einem Bekannten von Prinz Harry zufolge auch mal vorkommen, dass sich der Royal bei seinen Aufenthalten das Personal zur Brust nimmt und den Plastikwahn an konkreten Beispielen kritisiert.

Prinz Harry ist es bekanntlich ebenso wie Herzogin Meghan eine Herzensangelegenheit, sich für den Naturschutz einzusetzen - in diesem Punkt kommt der 34-Jährige ganz nach seinem Vater Prinz Charles, der ebenfalls ein großer Fan von Nachhaltigkeit, ökologischer Landwirtschaft und Co. ist.

Meghan Markle: Große Ehre nach der Geburt von Baby Archie

Während Prinz Harry im Namen der britischen Königsfamilie durch die Welt reist, obliegt es Herzogin Meghan, sich ihren Mutterpflichten zu widmen. Vor einem Monat wurde Meghan Markle zum ersten Mal Mutter und schwebt seitdem mit ihrem Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor im siebten Himmel. Allerdings darf sich Meghan Markle aktuell nicht nur an ihrem kleinen Baby erfreuen, sondern auch an einer ganz speziellen Ehrung. Wie im "Express" zu lesen ist, wurde der 37-Jährigen jetzt eine besondere Ehre zuteil: Die britische Ausgabe der "Vogue" setzte die Herzogin von Sussex auf die Liste der "25 einflussreichsten und visionärsten Frauen in Großbritannien".

Das schafft nicht mal Queen Elizabeth II.! Herzogin Meghan wurde ausgezeichnet

Damit wurde Herzogin Meghan zuteil, was nicht nur der britischen Premierministerin Theresa May, sondern pikanterweise auch Queen Elizabeth II. versagt blieb. Offenbar landete Meghan Markle aufgrund ihrer "feministischen Ideale" und ihrer modernen Auffassung der Mutterschaft auf der Trendsetter-Liste. Als "moderne Prinzessin" habe sich Meghan Markle der Tradition widersetzt und die Details zur Geburt von Baby Archie erst geraume Zeit nach der Entbindung publik gemacht, um ihr Mutterglück im Stillen genießen zu können.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Fotostrecke

Die schönsten Bilder zur Hochzeit des Jahres

Meghan Markle, Kate Middleton, Queen Elizabeth II.Daniel Kübelböck verschollenWetter im Juli 2017Neue Nachrichten auf der Startseite