08.06.2019, 16.44 Uhr

Dr. John ist tot: Musikwelt trauert! Blues-Legende (77) stirbt an Herzinfarkt

Dr. John, US-Musiker, bürgerlich Malcolm John Rebennack Jr. (20.11.1941 - 06.06.2019)

Dr. John, US-Musiker, bürgerlich Malcolm John Rebennack Jr. (20.11.1941 - 06.06.2019) Bild: carrie-nelson/ImageCollect

Der berühmte Blues- und Jazz-Musiker Malcolm John Rebennack, Jr., bekannt als Dr. John (1941-2019), ist tot. Auf dem Twitter-Account des Sängers heißt es, die Musik-Legende sei am 6. Juni an einem Herzinfarkt gestorben.

Dr. John (77) stirbt an Herzinfarkt - Familie bittet um Privatsphäre

2011 war Dr. John in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen worden, im Laufe seiner Karriere konnte er sechs Grammys gewinnen. Als Songwriter, Komponist, Produzent und Künstler habe er eine einzigartige Musikmischung erschaffen, die seine Heimatstadt New Orleans im Herzen trage, ist in dem Statement weiter zu lesen. "Die Familie bedankt sich bei allen, die an seiner einzigartigen musikalischen Reise teilgenommen haben, und bittet um Privatsphäre."

"The Very Best Of Dr. John" gibt es hier.

Dr. John ist tot: Mit"Gris-Gris" wurde er bekannt

In den 1960er Jahren spielte Dr. John Keyboard für Songs von Sonny and Cher, Van Morrison, Aretha Franklin und den Rolling Stones. Später begann er seine Solokarriere. 1968 veröffentlichte er sein viel beachtetes Album "Gris-Gris". Bekannt ist Dr. John zudem für sein Album "The Sun, Moon and Herbs", das 1971 erschien, und auf dem Mick Jagger zu hören ist. Für den Disney-Film "Küss den Frosch" (2009) steuerte er ebenfalls Musik bei.

rut/news.de/spot on news
Themen: Herzinfarkt
Meghan Markle, Kate Middleton und Prinzessin Eugenie schwangerQueen Elizabeth II. Online-Banking nach PSD2Neue Nachrichten auf der Startseite