04.06.2019, 08.49 Uhr

Heidi Klum: SO wird die Klum-Hochzeit aussehen - Heidis Hochzeitsfantasien

Heidi und Tom in Love

Heidi und Tom in Love Bild: picture alliance/Javier Rojas/Prensa Internacional via ZUMA/dpa

Das Supermodel Heidi Klum (45) und der Gitarrist von Tokio Hotel, Tom Kaulitz (29), haben sich zwar erst am 24. Dezember letzten Jahres verlobt, aber das hat sie nicht davon abgehalten, die Hochzeitsplanung auf Hochtouren voranzutreiben. Da sowohl Heidi als auch Tom Deutsche sind, macht es nur Sinn, dass das verlobte Paar seine Liebe in ihrer Heimat feiern möchte. Laut einem neuen Bericht des Magazins Life & Style planen sie eine Hochzeit in Deutschland im Wert von einer Million US-Dollar mit köstlichen deutschen Speisen, die den Gästen mit viel Stil serviert werden.

Was darf auf der Hochzeit gegessen werden?

Heidi plant laut eines bekannten Lifestyle-Magazins eine ausschweifende Party in der Nähe ihrer Heimat. Es solle ein traditionelles Liebesfest mit beiden Familien und den besten deutschen Gerichten wie Bratwurst, Schnitzel und natürlich Bier werden. Angeblich werden Heidi und Tom ihre Gelübde auf Englisch und Deutsch ablegen.

Dieses Brautkleid trägt Heidi vor dem Altar

Heidi hat viel Erfahrung mit Laufstegen und wird für ihr wunderschönes Model-Aussehen bewundert – viele Leute werden sich daher wahrscheinlich fragen, was sie auf dem wichtigsten Laufsteg ihres Lebens, dem Weg zum Altar, tragen wird? Laut Quellen plant Heidi eine Hochzeit ganz traditionell in Weiß, nicht zu ausgefallen, vermutlich tailliert und mit einem leichten Hauch von sexy.

Seelenverwandte, die sich endlich gefunden haben

Heidi und Tom gaben ihr gemeinsames Debüt im Frühjahr 2018 auf dem roten Teppich. Am 24. Dezember 2018 hatte Heidi dann auf Instagram ein Verlobungsfoto gepostet, das ein Schwarz-Weiß-Bild des glücklichen Paares zeigt. Heidi sagte, sie hätte in Tom endlich ihren wahren Seelenverwandten gefunden.

guru/add/news.de
David OdonkorKate MiddletonMeghan Markle, Kate Middleton, Prinzessin MadeleineNeue Nachrichten auf der Startseite