12.05.2019, 14.59 Uhr

Meghan Markle: Besuchsverbot für Thomas Markle! DESHALB soll ihr Baby nie kennenlernen

Endlich eine richtige Familie: Meghan Markle und Prinz Harry posieren mit Söhnchen Archie.

Endlich eine richtige Familie: Meghan Markle und Prinz Harry posieren mit Söhnchen Archie. Bild: Dominic Lipinski / PA Wire / picture alliance / dpa

Das gespannte Warten hat ein Ende und das britische Königshaus ist um ein Mitglied reicher: Mit Archie Harrison Mountbatten-Windsor ist das erste Kind von Meghan Markle und Prinz Harry endlich auf der Welt.

Meghan Markle stellt Baby Sussex alias Master Archie Harrison Mountbatten-Windsor vor

Der royale Knirps, der bereits vor seiner Geburt als "Baby Sussex" berühmt wurde, durfte bereits wenige Stunden nach seiner Geburt seine Großmutter Doria Ragland und seine Urgroßeltern, Queen Elizabeth II. und Prinz Philip, kennenlernen. Doch wenn es nach einer ganz bestimmten Person geht, wird der Sprössling von Herzogin Meghan seinen Großvater mütterlicherseits, Thomas Markle, niemals kennenlernen.

Ex-Frau packt aus: So ist Meghans Vater Thomas Markle wirklich

Keine Geringere als Roslyn Markle, die Ex-Ehefrau von Meghans Vater, warnte die frischgebackene Mutter von Baby Archie eindringlich davor, den Kleinen mit seinem Opa bekanntzumachen. An ihre Ehe mit dem heute 74-Jährigen hat Roslyn, die von 1964 bis 1975 mit Thomas Markle verheiratet war und mit ihm Meghan Markles Halbschwester Samantha Markle bekam, keine guten Erinnerungen: Thomas Markle sei oft ausfallen geworden, so die 73-Jährige im Interview mit dem "Daily Mirror", zudem sei er ein notorischer Fremdgänger und Geizkragen gewesen. Roslyn Markle zufolge wäre es ein schwerer Fehler, würde Meghan Markle ihren leiblichen Vater wieder in ihr Leben lassen und dem 74-Jährigen seinen Enkelsohn Archie vorzustellen.

Baby-Verbot für Thomas Markle! Er darf Archie Harrison nicht sehen

Master Archie, so der Höflichkeitstitel von Prinz Harrys Erstgeborenem, verdiene es, "in einem glücklichen Zuhause" aufzuwachsen, so die Meinung von Roslyn Markle - ein Mensch wie Thomas Markle, der sich stets als liebenden Vater inszenierte, aber in Wirklichkeit ganz anders gewesen sein soll, habe da keinen Platz. Meghan Markle selbst habe in der Vergangenheit erfahren müssen, dass sie ihrem Vater nicht trauen könne - "er war ein schrecklicher Vater, wieso glaubt er, er könne Archie jetzt ein guter Großvater sein?", so das vernichtende Fazit von Thomas Markles Ex-Frau.

Dass Thomas Markle seinen neugeborenen Enkelsohn in naher Zukunft kennenlernen wird, ist tatsächlich unwahrscheinlich - das britische Königshaus soll angeblich alle Hebel in Bewegung gesetzt haben, um Meghan Markles Vater fernzuhalten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Fotostrecke

HIER hat Herzogin Meghan gegen die royale Kleiderordnung verstoßen

Frank Rosin, Sophia Thomalla, Lena GerckeDaniel Kübelböck verschollenMutter und Tochter in München vermisstNeue Nachrichten auf der Startseite