13.05.2019, 14.28 Uhr

Kate Middleton, Meghan Markle, Prinzessin Mette-Marit: Zwischen Todes-Schock und Baby-Jubel - Royal-News der Woche

Meghan Markle, Prinzessin Mette-Marit und Kate Middleton.

Meghan Markle, Prinzessin Mette-Marit und Kate Middleton. Bild: dpa

Von news.de-Redakteurin Franziska Kais

Eine royale Nachricht stellte in dieser Woche ohne Frage alle anderen Meldungen in den Schatten: Meghan Markle und Prinz Harry sind Eltern geworden. Am 6. Mai 2019 erblickte ihr Sohn endlich das Licht der Welt. Zwei Tage lang spannten der Herzog und die Herzogin von Sussex die Fans schließlich noch auf die Folter, ehe sie am 8. Mai endlich zunächst ein Bild zeigten und anschließend auch den Namen des kleinen Baby-Royals verrieten. Herzogin Meghan und Prinz Harry gaben Baby Sussex den Namen Archie Harrison Mountbatten-Windsor.

Fans wittern Baby-Betrug bei Harry und Meghan! Kam Sohn Archie schon viel früher zur Welt?

Übrigens: Wie auch während Meghan Markles Schwangerschaft analysierten findige Beobachter Wortwahl und Körpersprache der frischgebackenen Eltern genau. Das führte schließlich dazu, dass Royal-Fans einen waschechten Baby-Betrug witterten. Weil Prinz Harry erklärte,dass ihm zugetragen wurde, dass sich Babys innerhalb der ersten zwei Wochen reichlich verändern würden, machten prompt Gerüchte die Runde, Baby Sussex wäre schon viel eher geboren worden. ObHarry und Meghan die Öffentlichkeit getäuscht haben und ihr kleiner Archie bereits zwei Wochen alt ist, darf bezweifelt werden.

Kate Middleton schwanger? Viertes Baby für Herzogin Kate und Prinz William

Offenbar könnte sich auch schon bald der nächste royale Nachwuchs ankündigen. Einem Royals-Experten sollen sich Kate Middleton (37) und ihr Ehemann Prinz William (36) tatsächlich noch ein viertes Kind wünschen. Der Kolumnist Richard Eden erklärte gegenüber der britischen "Daily Mail", dass er erfahren habe, Herzogin Kate sei gut vorbereitet und würde die körperlichen Strapazen einer vierten Schwangerschaft nur allzu gern noch einmal auf sich nehmen.

Herzogin Kate: 4. Baby wie Queen Elizabeth II.?

Ob Kate Middleton tatsächlich wieder schwanger ist, darf bezweifelt werden. Noch zeigt sie sich auf dem royalen Parkett und scheint damit noch nicht wieder unter Hyperemesis gravidarum, einer extremen Form von Schwangerschaftsübelkeit, zu leiden. Würde Kate Middleton noch einmal schwanger werden, würde sie direkt in die Fußstapfen von Queen Elizabeth II. treten. Die Monarchin bekam ebenfalls vier Kinder. Das vierte übrigens im Alter von 37 Jahren.

Todes-Schock für Prinzessin Mette-Marit

Weniger erfreuliche Nachrichten erreichten in dieser Woche das norwegische Königshaus. Prinzessin Mette-Marit mussten den Verlust einer engen Vertrauten verschmerzen.Babill Stray-Pedersen, dieGeburtshelferin und Frauenärztin der Kronprinzessin, verstarb im Alter von 76 Jahren. Die genauen Umstände ihres Todes sind bisher nicht bekannt.

fka/bua/news.de
Kate Middleton wieder schwanger?Meghan Markle und Camilla Parker-BowlesCristiano RonaldoNeue Nachrichten auf der Startseite