09.05.2019, 15.05 Uhr

Danny Baker: Rassistischer Tweet über Baby Archie: BBC feuert Moderator

Viele Tweets über Baby Archie kursieren im Netz: Jetzt wurde ein Moderator wegen Rassismus gefeuert

Viele Tweets über Baby Archie kursieren im Netz: Jetzt wurde ein Moderator wegen Rassismus gefeuert Bild: imago images / Xinhua/spot on news

Danny Baker (61) dachte sich nichts weiter dabei, als er einen Bildpost auf Twitter über die Geburt von Baby Sussex mit seinen Followern teilte: Jetzt wurde er dafür sogar von der BBC gefeuert. Es war ein Schwarz-Weiß-Bild, das eine Frau und einen Mann zeigt: Die Frau hält einen kleinen Schimpansen an der Hand, der in einen Anzug gekleidet ist. "Das Royal Baby verlässt das Krankenhaus", schrieb Baker darüber. Der Twitter-Post wurde mittlerweile gelöscht.

Hier können Sie sich die Hochzeit des royalen Paares im Film "Harry & Meghan - Ein royales Märchen" noch einmal anschauen

"Schwere Fehleinschätzung"

Für die BBC war das ein klar rassistischer Tweet. Der kleine Archie Harrison Mountbatten-Windsor ist das erste Mitglied der königlichen Familie mit afroamerikanischen Wurzeln. Die BBC nannte den Post eine "schwere Fehleinschätzung": Er "widerspricht den Werten, die wir als Sender verkörpern wollen". Danny Baker entschuldigte sich bereits mehrmals dafür auf seinem Twitter-Account.

Entschuldigung des Radiomoderators

"Ich entschuldige mich aufrichtig für das dumme und unüberlegte Gag-Foto. Eigentlich sollte es ein Witz über Royals vs. Zirkustiere in noblen Kleidern sein", schrieb er in einem Tweet. "Ich hätte dieses blöde Foto für jede andere royale Geburt oder das Kind von Boris Johnson oder sogar eines meiner eigenen Kinder benutzt", erklärte er in einem weiteren Post. "Wie auch immer: Das geht an dich, Archie: Sorry."

Danny Baker arbeitete als Moderator beim Sender BBC Radio 5 Live. Dort präsentierte er wöchentlich eine Samstagmorgen-Show. "Sein unbezähmbarer Stil machte ihn zu einem der beliebtesten Radiomoderatoren seiner Generation", charakterisiert ihn die BBC.

spot on news
Meghan Markle, Kate Middleton und Prinzessin Eugenie schwangerQueen Elizabeth II. Manuel NeuerNeue Nachrichten auf der Startseite