19.04.2019, 07.37 Uhr

Bradley Welsh tot: "Trainspotting"-Star (42) auf offener Straße erschossen

Der Schauspieler Bradley Welsh in Edinburgh auf offener Straße erschossen. (Symbolbild)

Der Schauspieler Bradley Welsh in Edinburgh auf offener Straße erschossen. (Symbolbild) Bild: Fotolia_Nikolai Sorokin

Es stand schon neben Stars wie Ewan McGregor oder Jonny Lee Miller. Doch jetzt ist Bradley Welsh tot. Der Schauspieler wurde in Schottland erschossen. Das berichtet unter anderem der "Guardian" unter Berufung auf die Polizei.

Bradley Welsh tot: "T2 Trainspotting"-Star auf offener Straße erschossen

Dem Bericht zufolge wurde der Waliser am Mittwoch in der schottischen Hauptstadt Edinburgh getötet. Demnach hatten Unbekannte Welsh in der Nähe seines Wohnhauses in den Kopf geschossen. Die Polizei gab an, dass sie gegen 20 Uhr in die Chester Street im West End der Stadt gerufen wurden. Dort fanden die Beamten einen schwer verletzten Mann. Er starb noch am Tatort an den Folgen des Kopfschusses. Am Abend bestätigte die Polizei, dass es sich bei dem Toten um den Schauspieler Bradley Welsh handelt.

Polizei sucht Zeugen! Bradley Welshs Tod wird als verdächtig eingestuft

Die Polizei erklärte in einer ersten Mitteilung: "Sein Tod wird als verdächtig behandelt und die Ermittlungen dauern an." Um die schreckliche Tat schnellstmöglich aufklären zu können, bittet die Polizei die Bevölkerung um Hinweise. "Wer glaubt, relevante Informationen zu haben, sollte sich unverzüglich an die Polizei wenden."

Der 42-jährige Bradley Welsh spielte neben Ewan McGregor, Ewen Bremner, Jonny Lee Miller und Robert Carlyle in "T2 Trainspotting" die Figur des Mr. Doyle. Zudem wirkte Welsh in der 2008 erschienenen Dokumentarfilmserie "Danny Dyers Deadliest Men" mit, in der er sich selbst als "geborener Anführer" bezeichnet hatte.Der 42-Jährige war früher ein erfolgreicher Boxer gewesen und hatte sich auch in Sozialprojekten in Edinburgh engagiert. Welsh wollte unter anderem Jugendliche von kriminellen Machenschaften abhalten.

Fans und Freunde sind fassungslos: Wie konnte das passieren?

Später engagierte er sich für Wohltätigkeitsprojekte in Edinburgh, wie zum Beispiel dem Holyrood Boxing Gym, wo er jungen Menschen dabei half, sich vor Verbrechen zu schützen. Fans des Schauspielers reagierten bestürzt auf den Tod des Walisers. "Es ist schrecklich zu hören, dass Bradley Welsh gestorben ist", "Edinburgh hat einen seiner schönsten Söhne verloren. RIP Bradley Welsh" oder "Ich kann die Nachrichten über #BradleyWelsh nicht glauben, warum sollte jemand einen unschuldigen Mann auf der Straße erschießen ... [...]", lauten die bestürzten Reaktionen einiger Twitter-User.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/rut/news.de/dpa
Fotostrecke

Diese Stars sind 2019 gestorben

Kate Middleton, Prinz William, Meghan MarkleDie GeissensBrückentage 2020Neue Nachrichten auf der Startseite