06.04.2019, 07.46 Uhr

Meghan Markle und Prinz Harry auf Instagram: Nach der Trennung ist ER der Leidtragende

Für ihren eigenen Instagram-Account wurden Meghan Markle und Prinz Harry zu Dieben.

Für ihren eigenen Instagram-Account wurden Meghan Markle und Prinz Harry zu Dieben. Bild: dpa

Diese Trennung war zu erwarten! Da Meghan Markle und Prinz Harry einen eigenen Haushalt bekommen und ihr Büro nicht länger mit Prinz William und Kate Middleton teilen, wurden auch die Instagram-Aktivitäten getrennt. Traten die Fab Four viele Monate noch gemeinsam auf dem Kensingtonroyal-Account auf, haben Herzogin Meghan und ihr Mann seit dieser Woche ihren eigenen Account. Wer über die royalen Ereignisse im Hause Sussex informiert bleiben und keine Ankündigung über Meghan Markle und Prinz Harry verpassen möchte, der muss nun dem Account Sussexroyal folgen.

Trennung bei Meghan Markle und Prinz Harry: ER muss darunter leiden

Doch wie so oft im Leben ging auch diese Trennung nicht ohne Kollateralschäden und verletzte Gefühle über die Bühne. Während die Royals selbst diesen Schritt mit Sicherheit begrüßt haben dürften, schaut der Brite Kevin Keiley in die Röhre. Denn er ist es, der unter der royalen Trennung leiden muss. Wieso? Ihm wurde der Instagram-Account dreist geklaut!

Instagram-Account Sussexroyal gehörte dem Briten Kevin Keiley

Kevin Keiley lebt in Sussex und ist großer Fan des Reading Football Clubs, auch bekannt als "The Royals", weshalb er sich aus Liebe zu seinem Heimatort und seiner Mannschaft auf Instagram den Namen "susexroyal" gab. Drei Jahre lang war er unter diesem Usernamen aktiv. Doch damit ist nun Schluss.

Herzogin Meghan und Prinz Harry klauen Instagram-Account

Instagram hat seinen Account-Namen einfach in "_sussexroyal_ a" geändert, Prinz Harry und Meghan Markle seinen Namen gegeben und das Ganze mit "Inaktivität" begründet. Zwar gibt der Brite zu, wenig gepostet zu haben, doch inaktiv sei er keineswegs gewesen. Er sei anderen gefolgt und habe deren Bilder geliked und kommentiert. Mit seinem neuen Namen sei er äußerst unzufrieden, erklärte er gegenüber dem "Mirror".

Prinz Harry und Meghan Markle dürften den Twitter-Account haben

Auf Twitter agiert Keiley noch immer unter dem gleichen Namen. Doch schon jetzt hat er Angst, Prinz Harry und Herzogin Meghan könnten sich auch diesen Account unter den Nagel reißen. Um etwaigen Anschuldigungen, er sei inaktiv, zu umgehen, setzte er bereits einige Tweets ab, um dem Ganzen einen Riegel vorzuschieben. Dabei wäre er nicht einmal abgeneigt, den werdenden Eltern den Account abzutreten. Allerdings hat er eine Bedingung: Sie sollen ihn höflich danach fragen und ihn nicht einfach klauen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de
Fotostrecke

Herzogin Meghans schönste Schwangerschaftslooks

Frank Rosin, Sophia Thomalla, Lena GerckeDaniel Kübelböck verschollenMutter und Tochter in München vermisstNeue Nachrichten auf der Startseite