01.04.2019, 14.12 Uhr

Urlaubsfoto: Stocksauer! Darum lässt Pink auf Instagram Dampf ab

Pink hat endgültig genug von den Instagram-Trollen und Netz-Moralaposteln

Pink hat endgültig genug von den Instagram-Trollen und Netz-Moralaposteln Bild: Tinseltown / Shutterstock.com/spot on news

Die Reaktionen auf ein Urlaubsfoto haben Sängerin Pink (39, "Beautiful Trauma") gehörig die Laune verdorben. Anstatt das Bild, auf dem die Sängerin im Beisein ihrer beiden Kinder einen Pelikan füttert, als harmlosen und eigentlich süßen Schnappschuss zu würdigen, erhitzt er die Gemüter der Internet-Sittenwächter. Der Grund: Pinks Sohnemann ist darauf doch tatsächlich ohne Hose zu sehen - und damit nicht genug.

Holen Sie sich hier alle Hits von Rockröhre Pink

Noch schlimmer scheinen zahlreiche Follower zu finden, dass durch die Aufnahme die Beschneidung des Kindes enthüllt wird. Bei einem zweiten Upload des Bildes, auf dem der Star die "heikle" Stelle unkenntlich gemacht hat, lässt Pink nun Dampf ab und schießt zurück. "Mit vielen von euch da draußen ist etwas ernsthaft schiefgelaufen", beginnt sie ihre Nachricht. Es sei ein absolutes Unding, dass sich so viele über die Nacktheit ihres Sohnes aufregen würden. Sie habe zudem nicht einmal mitbekommen, dass der Kleine seine Windel ausgezogen hat, als das Foto entstand.

Sie hat genug davon

Dennoch löschte sie das unzensierte Bild - "weil ihr alle absolut widerlich seid." Zudem habe sie sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich auf ihrem Account zu deaktivieren. Wegen der "Negativität, die ihr in die Leben von anderen Menschen bringt". Und in der Tat ist es aktuell nicht mehr möglich, einen Kommentar auf ihrem Profil zu hinterlassen.

Ihr bissiger Abschluss des Posts: "Hier ist das Bild eines Pelikans, den wir ganz offensichtlich gefangen und stundenlang gequält haben, ehe wir ihm einen Kinderpenis ins Gesicht gehalten haben." Denn natürlich echauffierten sich auch zahlreiche Tierschützer über das Foto.

spot on news
Themen: Pink
Meghan Markle und Prinz HarryLady DiIla Scheckter (21) totNeue Nachrichten auf der Startseite