24.03.2019, 07.42 Uhr

Kate Middleton: Herzogin Meghan bevorzugt? DESHALB musste Kate so lange warten

Wird Meghan Markle gegenüber Kate Middleton bevorzugt?

Wird Meghan Markle gegenüber Kate Middleton bevorzugt? Bild: dpa

Das Britische Königshaus legt Wert darauf, dass die royalen Traditionen und Gebräuche auch in der heutigen Zeit noch aufrechterhalten werden. Viele Termine der Royals sind minutiös durchgeplant und nach einem strengen Protokoll organisiert. Und auch die Gunst der Queen muss man sich offensichtlich erst erarbeiten.

Kate Middleton bei Solo-Termin mit Queen Elizabeth II. in London

Zuletzt machte Kate Middleton Schlagzeilen, als sie ihren ersten öffentlichen Auftritt mit der Queen absolvierte, ohne dass andere Familienmitglieder ihre Zweisamkeit störten. Bei ihrem gemeinsamen Termin in London besuchten die Herzogin und Queen Elizabeth II. unter anderem eine Hochschule, die unter der Schirmherrschaft der Königin steht. Doch bis zu ihrem ersten alleinigen Auftritt mit der Queen musste Kate fast fünf Jahre warten: Zuvor war sie zwar bereits 2012 mit der Queen unterwegs, damals begleitete sie aber auch noch Prinz Philip, der Gatte der Queen.

Meghan Markle durfte nach Hochzeit mit Queen Elizabeth. II reisen

Obwohl Meghan Markle noch nicht so lange Teil der königlichen Familie ist, wurde ihr die Ehre eines Solo-Auftritts mit der Queen bereits viel früher zu Teil. Kaum einen Monat nach der Hochzeit mit Prinz Harry im Mai 2018 begleitete sie die Königin in die Grafschaft Cheshire, wo die beiden eine Brücke einweihten. Besonders unter Royal-Fans wird jetzt diskutiert, ob die Queen Meghan eventuell bevorzugen würde.

Kate Middleton oder Meghan Markle: Hat Queen Elizabeth II. eine Favoritin?

Zumindest die Adelsexpertin Marlene Koenig glaubt nicht daran, dass die Queen einen "Liebling" hat: "Ich würde da nicht zu viel hinein interpretieren", sagte sie gegenüber dem britischen Nachrichtenportal "Express.co.uk". Stattdessen sei Meghans Termin mit der Queen eher so eine Art "Benimmtraining" für die Herzogin gewesen. "Nach der Hochzeit wurde Meghan mehr über die Monarchie und allgemeine Verhaltensweisen beigebracht. Ich glaube, ihr Auftritt mit der Queen war eine Lehrstunde in royalem Verhalten", so Koenig weiter.

Queen Elizabeth II. wollte Herzogin Meghan unter die Arme greifen

Während Kate bereits vor ihrer Hochzeit viel vom Leben am Königshof mitbekam, hatte Meghan eine viel kürzere Eingewöhnungszeit. Gut möglich, dass es der Queen daher ein besonderes Anliegen war, sie so schnell wie möglich mit den Gepflogenheiten vertraut zu machen. Es steckt also offenbar keine böse Absicht dahinter, dass Herzogin Kate so lange auf ihren ersten Solo-Termin mit der Queen warten musste.

Lesen Sie auch: Meghan Markle – Nackte Haut und Drogen! HIER eskaliert Herzogin Meghan komplett.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kad/news.de
Fotostrecke

Die schönsten Bilder von Williams und Kates Deutschlandbesuch

Heidi Klum und Freund Tom KaulitzDieter BohlenWetter im April 2019Neue Nachrichten auf der Startseite