22.03.2019, 10.28 Uhr

Scheidung: Promi-Ehen: "Das ist ein nicht zu unterschätzender Stress"

Nach über 40 Jahren Ehe haben sich Thea und Thomas Gottschalk getrennt

Nach über 40 Jahren Ehe haben sich Thea und Thomas Gottschalk getrennt Bild: imago images / Sven Simon/spot on news

Seit 1976 sind Thomas Gottschalk (68) und seine Frau Thea (73) gemeinsam als Eheleute durch das Showbiz-Leben geschritten. Nach rund 43 Jahren ist die Ehe nun allerdings zu Ende, wie die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf den Anwalt der Gottschalks Anfang dieser Woche berichtet hatte. Viele Menschen sind von der Trennung schockiert. Diplom-Psychologin und Bestsellerautorin Dr. Eva Wlodarek ("Vertage nicht dein Glück, ändere dein Leben") erklärt im Interview mit spot on news, unter welchem Druck Promi-Paare stehen.

Das Buch "Vertage nicht dein Glück, ändere dein Leben" von Eva Wlodarek finden Sie hier

Kommt es häufig vor, dass sich Paare nach über vierzig gemeinsamen Jahren trennen?

Eva Wlodarek: Häufig sicher nicht - die meisten Paare trennen sich schon früher. Aber die Scheidungsstatistik der letzten Jahre zeigt immerhin eine steigende Tendenz. Dabei sind es überwiegend Frauen, die noch nach der Silber- oder Goldhochzeit einen Schlussstrich unter ihre Ehe ziehen.

Was sind die Gründe, dass so langjährige Beziehungen scheitern?

Eva Wlodarek: Die Länge ist kein Beleg dafür, dass die Beziehung bisher glücklich war. Es gibt Liebeskiller, die langsam zum Finale führen können: Man hat sich nichts mehr zu sagen. Die Interessen gehen immer weiter auseinander. Eine(r) leidet unter der klassischen Rollenverteilung. Zärtlichkeit und Erotik gibt es schon lange nicht mehr. Auf den Punkt gebracht: Man lebt seit Jahren die Einsamkeit zu zweit. Wenn nur noch eine begrenzte Lebenszeit bleibt, stellt sich die drängende Frage: Soll das jetzt alles gewesen sein? Manche haben dann den Mut, endlich ihren eigenen Weg zu gehen.

Ist die Gefahr des Scheiterns bei einer Beziehung im Rampenlicht der Entertainment-Branche größer?

Eva Wlodarek: Prominente unterscheiden sich in ihrer Beziehung kaum von anderen Paaren. Auch bei ihnen geht es um Liebe, Sex, Anerkennung und Emotionen. Allerdings spielt sich das weitgehend vor den Augen der Öffentlichkeit ab, und das ist ein nicht zu unterschätzender Stress. Hinzu kommt, dass man in der Unterhaltungsbranche oft voneinander getrennt ist. Liebe braucht aber Nähe. Last but not least sind die Versuchungen meist größer als bei anderen Paaren.

Hat eine Ehe heutzutage noch die Chance, für immer zu halten?

Eva Wlodarek: Zumindest ist es schwieriger als in früheren Zeiten. Wir sind anspruchsvoller geworden und es gibt kaum noch finanzielle Gründe, zusammen zu bleiben. Das ist nicht unbedingt negativ. Schließlich ist nicht die Haltbarkeit einer Beziehung entscheidend, sondern ihre Qualität. Eine Chance, gemeinsam alt zu werden, gibt es nur, wenn beide Partner bereit sind, ihre Liebe lebendig zu halten. Das erfordert Selbstdisziplin, Respekt, Toleranz, im Gespräch zu bleiben und die Bedürfnisse des anderen anzuerkennen - also ein anspruchsvolles "Programm". Dass es sich lohnt, beweisen ältere Paare, die immer noch liebevoll miteinander umgehen.

spot on news
Meghan Markle, Kate Middleton und Prinzessin Eugenie schwangerQueen Elizabeth II. Online-Banking nach PSD2Neue Nachrichten auf der Startseite