17.03.2019, 12.28 Uhr

Queen Elizabeth II.: Queen hat Krebs! Was hinter DIESEM Bericht steckt

Beim Besuch des Science Museum zeigte sich die Queen in bester Verfassung.

Beim Besuch des Science Museum zeigte sich die Queen in bester Verfassung. Bild: dpa

Von news.de-Redakteur Tobias Rüster

Es sind unglaubliche Zeilen, die dem geneigten Leser derzeit im US-Blatt "National Enquirer" entgegenspringen. Nicht dass man sich noch über die Schlagzeilen-Wucht des Boulevard-Heftes wundern müsste, erschreckend sind die Berichte trotzdem. Zuletzt titelte der "National Enquirer" unter anderem, der "wahre Vater von Prinz Harry" soll der Taufpate von Harry's noch ungeborenem Kind werden. Mark Dyer (52), den väterlichen Freund von Prinz Harry (34), hatte das Blatt dafür auserkoren. Royale Märchenkunde aus der vorletzten Schublade.

Schock-Bericht: Krebs-Diagnose bei Queen Elizabeth II.

Apropos Märchenkunde. Auch die neueste Schlagzeile des "National Enquirer" weiß zu schockieren, dreht sie sich doch um den Gesundheitszustand von Queen Elizabeth II. (92). Die Behauptung, die dort formuliert wird, macht einfach sprachlos: Die Monarchin soll an Krebs erkrankt sein. Und als ob diese schmierige Behauptung noch nicht reicht, gibt es die Aussage, dass sie daran sterben würde, noch obendrauf.

US-Klatschblatt schreibt: Queen Elizabeth II. leidet an Leukämie

Einfach unfassbar! Wie der "National Enquirer" schreibt, soll Queen Elizabeth II. angeblich an Leukämie, also Blutkrebs, erkrankt sein. Ihre Mitarbeiter seien in Sorge darüber, ob die Königin dieses Jahr noch überleben werde. Angeblich will ein Insider dem Blatt verraten haben, dass Bluttestes imKing Edward VII's Hospital die tragische Diagnose ans Licht gebracht haben sollen. Natürlich sei diese sofort vertuscht worden, schreibt das Klatschblatt. Auch sei der Zustand der Queen nicht weiter bekannt.

Queen Elizabeth II. in bester Gesundheit beim Commonwealth Day 2019

Beim Commonwealth Day in dieser Woche machte Queen Elizabeth II. an der Seite ihrer royalen Familienmitglieder jedenfalls einen äußerst fidelen Eindruck. Strahlend schritt sie zur Messe in der Westminster Abbey. Von irgendwelchen Einschränkungen war rein äußerlich nichts zu erkennen. Doch dafür hat der "National Enquirer" sicherlich auch noch eine ganz exklusive Verschwörungstheorie in der Schublade. Obwohl: Ist dieser Bericht an Dreistigkeit überhaupt noch zu toppen?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/kad/news.de
Fotostrecke

Ein Blick ins private Fotoalbum der Queen

Prinz WilliamDaniel KüblböckMick SchumacherNeue Nachrichten auf der Startseite