22.02.2019, 16.14 Uhr

Meghan Markle: Stress pur! Mutet sich Herzogin Meghan vor der Geburt zu viel zu?

Die hochschwangere Meghan Markle ist extra nach New York geflogen, um in den USA eine Babyparty zu feiern.

Die hochschwangere Meghan Markle ist extra nach New York geflogen, um in den USA eine Babyparty zu feiern. Bild: Kevin Hagen / AP / picture alliance / dpa

IN wenigen Wochen wird endlich wieder Babygeschrei im englischen Königspalast zu hören sein: Bereits im April soll Meghan Markle ihr erstes Kind zur Welt bringen und ihren Gatten Prinz Harry zum Papa machen. Die meisten Schwangeren würden im letzten Trimester einfach die Füße hochlegen, sich bedienen lassen und der Geburt entgegenfiebern - doch Herzogin Meghan kommen solche Pläne derzeit nicht in den Sinn.

Meghan Markle flieht nach New York und feiert Babyparty

Vielmehr hat die schwangere Ehefrau von Prinz Harry die Reiselust gepackt. Gerade erst wurde bekannt, dass die 37-Jährige ohne ihren Gatten in die USA geflogen ist, um sich dort mit ihren alten Freunden zu treffen und ganz nach US-amerikanischer Sitte eine Babyparty zu feiern. Diese ging am Dienstag mit illustrer Gästeschar über die Bühne: Meghan Markle feierte unter anderem mit ihren Freundinnen Jessica Mulroney und Tennis-Star Serena Williams im "The Mark Hotel" in Manhattan.

Meghan Markle bereits drei Kontinente in elf Tagen - und das mit XXL-Babybauch!

Allerdings ist die Reise in die USA und zurück nach London nicht der einzige Trip, der Meghan Markle noch vor der Geburt bevorsteht. In insgesamt elf Tagen wird Herzogin Meghan Informationen der "Daily Mail" zufolge drei Kontinente bereisen und dabei mehr als 6.000 Kilometer auf Flugreisen zurücklegen. Allein der Flug von New York nach London schlägt mit rund 5.500 Kilometern zu Buche.

Hektik pur! Herzogin Meghan jettet hochschwanger nach Marokko

Schon drei Tage nach der Rückkehr heißt es für Herzogin Meghan dann erneut Koffer packen und in den Flieger steigen, denn gemeinsam mit Prinz Harry wird die schwangere Herzogin nach Marokko reisen. Insgesamt drei Tage soll der Auslandsaufenthalt dauern und Meghan Markle einen vollen Terminkalender bescheren.

Bleibt nur zu hoffen, dass Herzogin Meghan im letzten Drittel ihrer Schwangerschaft nicht unter dem hektischen Zeitplan der Royals leiden muss...

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Fotostrecke

Herzogin Meghans schönste Schwangerschaftslooks

Kate MiddletonBarbara Schöneberger, Vanessa Mai, Beatrice EgliMick SchumacherNeue Nachrichten auf der Startseite