07.02.2019, 17.30 Uhr

Vogue: Justin Bieber: So ist seine Beziehung zu Hailey wirklich

Justin und Hailey Bieber müssen hart an ihrer Ehe arbeiten

Justin und Hailey Bieber müssen hart an ihrer Ehe arbeiten Bild: UMV/starmaxinc.com/ImageCollect/spot on news

Justin (24) und Hailey Bieber (22) sind seit September 2018 ein waschechtes Ehepaar. In einer standesamtlichen Zeremonie gaben sie sich spontan das Ja-Wort. Mittlerweile planen sie die ganz große Hochzeitssause. Es scheint fast so, als könnten die beiden Turteltauben kaum glücklicher sein, dabei gibt es auch in ihrer Beziehung Höhen und Tiefen, wie sie nun in einem Interview verrieten.

Justin Biebers letztes Album "Purpose" gibt es hier

Im Interview mit der amerikanischen "Vogue" sprach das Paar erstmals offen über ihre turbulente Liebe. Und schon zu Beginn muss Hailey zugeben: "Eine Ehe ist wirklich hart. Das ist ein Satz, den man sich merken sollte. Es ist wirklich hart." Das Problem der beiden resultiert vor allem aus Justins fehlendem Vertrauen, wie er gesteht: "Es fällt mir so unglaublich schwer, Menschen zu vertrauen. Ich habe das Gefühl, dass Leute mich nur benutzen oder nicht wirklich für mich da sind, oder dass Journalisten nur etwas aus mir herauskriegen wollen, um es anschließend gegen mich zu verwenden."

"Ich habe Probleme"

Ein ganz großes Problem sei jedoch auch, sich selbst zu vertrauen, wie Justin weiter verrät: "Ich habe einige schlechte Entscheidungen getroffen, persönlich und in Beziehungen. Diese Fehler haben mein Handlungsbewusstsein beeinträchtigt. Es war sogar schwer für mich, Hailey zu vertrauen. Aber wir haben daran gearbeitet und jetzt ist es super." Dem kann seine Liebste nur zustimmen: "Es sind ein paar negative Dinge vorgefallen, die wir immer noch bewältigen müssen."

Justin ist sich jedoch offenbar bewusst, dass er der emotional instabile Part in der Beziehung ist: "Ich habe Probleme damit, inneren Frieden zu finden. Ich will einfach, dass ich meine Sache gut mache und die Leute mich mögen. Hailey ist dagegen sehr logisch und strukturiert, genau das, was ich brauche. Ich wollte immer Sicherheit - bei meinem Vater, der manchmal weg war, als ich klein war, oder auch dabei, ständig unterwegs zu sein. Bei meinem Lebensstil ist alles so ungewiss. Ich brauche aber eine Sache, die sicher ist: Und das ist mein Schatz."

spot on news
David OdonkorKate MiddletonMeghan Markle, Kate Middleton, Prinzessin MadeleineNeue Nachrichten auf der Startseite