07.02.2019, 12.22 Uhr

Meghan Markle: SO reagiert Vater Thomas auf Herzogin Meghans Friedensbrief

Meghan Markle hat Stress mit ihrer US-amerikanischen Familie - selbst ein Friedensagebot der Herzogin fiel offenbar nicht auf fruchtbaren Boden...

Meghan Markle hat Stress mit ihrer US-amerikanischen Familie - selbst ein Friedensagebot der Herzogin fiel offenbar nicht auf fruchtbaren Boden... Bild: Dominic Lipinski / PA Wire / picture alliance / dpa

Das Leben könnte so schön sein für Meghan Markle: Die 37-Jährige ist die Ehefrau von Prinz Harry, seit knapp einem Jahr die Herzogin von Sussex und in Bälde Mutter. Klingt alles nach einem traumhaft royalen Familienleben, wäre da nicht die bucklige Verwandtschaft aus den USA, die Herzogin Meghan das Leben regelmäßig zur Hölle macht.

Meghan Markle erlebt mit ihrer US-Familie die Hölle auf Erden

Neben Meghan Markles Vater Thomas und ihrer Halbschwester Samantha Markle, die gerade erst pikante Enthüllungsbücher über Meghan Markle ankündigte, haben es auch Verwandte wie Halbbruder Thomas Markle Jr. oder dessen drogendealender Sohn Tyler Dooley geschafft, sich in Interviews hervorzutun und sich mit peinlichen Verlautbarungen über ihre royale Verwandte ins Rampenlicht zu drängeln. Meghan Markle scheint die Eskapaden ihrer US-Verwandtschaft bisher totgeschwiegen zu haben - doch offenbar scheint der Ehefrau von Prinz Harry der Dauerstress mit ihrer Familie näher zu gehen als bisher gedacht.

Meghan Markle schreibt Brief mit Versöhnungswunsch an Vater Thomas Markle

Wie Freunde der Herzogin jetzt der "Daily Mail" verrieten, soll Meghan Markle heimlich, still und leise versucht haben, ihren Vater Thomas Markle per Brief zu kontaktieren und den 74-Jährigen um Einhalt zu bitten. Insiderinformationen zufolge soll Herzogin Meghan bereits kurz nach ihrer Hochzeit mit Prinz Harry im Mai 2018 ihren Vater angefleht haben, sie nicht länger in den Medien zur Zielscheibe zu machen. "Papa, mein Herz ist gebrochen. Ich liebe dich. Ich habe nur einen Vater. Bitte beschuldige mich nicht länger in den Medien, sodass wir unsere Beziehung reparieren können", soll Meghan Markle ihrem in Mexiko lebenden Vater geschrieben haben.

Unfassbar! SO reagierte Thomas Markle auf den Kontaktversuch seiner Tochter Meghan

Thomas Markle, der seiner berühmten Tochter in Interviews immer wieder unterstellte, ihn zu ignorieren und ihm die kalte Schulter zu zeigen, soll jedoch auf unglaubliche Art und Weise auf das Friedensangebot von Herzogin Meghan reagiert haben. Anstatt Meghan Markle nicht mehr medial durch den Dreck zu ziehen, soll der 74-Jährige seine Tochter aufgefordert haben, für ein gemeinsames Fotoshooting mit ihm zu posieren - für die schwangere Herzogin, die ihr erstes Kind im April 2019 erwartet, ein Schlag ins Gesicht.

Meghan Markle: Ist wegen ihrer Familie das Baby in Gefahr?

"Ich habe ihn gebeten, nicht mehr über die Medien mit mir zu kommunizieren, und er will genau das", soll sich Herzogin Meghan bei ihren Freunden beklagt haben. Meghan Markle sei tief verletzt von der Reaktion ihres Vaters, schreibt die "Daily Mail" unter Berufung auf den Freundeskreis der 37-Jährigen. Bleibt nur zu hoffen, dass der Dauerstress mit Vater Thomas der schwangeren Herzogin und ihrem ungeborenen Kind nicht schadet...

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Fotostrecke

HIER hat Herzogin Meghan gegen die royale Kleiderordnung verstoßen

Meghan Markle, Kate Middleton, Prinzessin SofiaMilo Moire, Mia Julia Brückner, Micaela Schäfer nacktVermisstenfall Rebecca R. (15) im News-TickerNeue Nachrichten auf der Startseite