25.02.2019, 16.03 Uhr

Antje Nikola Mönning unzensiert: Diese Filme zeigen die TV-Nonne in echten Sex-Szenen

Antje Mönning bewies in

Antje Mönning bewies in "Engel mit schmutzigen Flügeln" erstmals, dass sie keine Probleme mit Nackt-Szenen hat. Bild: wtp international GmbH / WVG Medien GmbH

Antje Nikola Mönning geriet zuletzt in die Schlagzeilen, als sie auf einem Parkplatz bei Jengen im Allgäu aufreizend vor mehreren Männern im Auto hinter ihr posierte. Was sie nicht ahnen konnte: Bei den Schaulustigen handelte es sich um Polizisten in Zivil. Die wussten zunächst nicht, wie sie auf die Situation reagieren sollten, filmten dann aber heimlich mit – zur Beweissicherung, versteht sich. Dank der Zeitung mit den vier großen Buchstaben bekam Antje Mönning auch gleich einen neuen Spitznamen verpasst: Die Nackt-Nonne, was sich auf Mönnings Rolle in der TV-Serie "Um Himmels Willen" bezog. Als Schwester Jenny, eine ehemalige Stripperin, hatte sie hier in einigen Episoden mitgespielt.

Für Kenner kam die Exhibitionismus-Einlage aber gar nicht so überraschend. Denn Antje Nikola Mönning bezeichnet sich selbst als Exhibitionistin, die ihre Sexualität und Nacktheit als etwas ganz Natürliches betrachtet. Ausdruck dieser Einstellung sind auch die Filme, in denen sie bislang mitgespielt hat. Diese nehmen aktuell von Film zu Film an Schärfe und Explizität zu. Wir stellen Ihnen die aufsehenerregendsten Filme kurz vor und verraten Ihnen, was die "Nackt-Nonne" in diesen Filmen alles zu zeigen hat.

Antje Mönning ist bekennende Exhibitionistin und spielte in Filmen mit echten Sex-Szenen mit

Allen vier Filmen ist gemein, dass sie von dem Regisseur Roland Reber in Szene gesetzt wurden. Der baut zwar gerne mal semi-pornografische bis offen pornografische Szenen in seine Filme ein, will seine Filme aber auf keinen Fall als Pornos verstanden wissen. Das wird beim Anschauen der Filme auch sofort deutlich, sind die doch eher von einem künstlerischen Charakter geprägt und eher weniger zur bloßen Triebbefriedigung geeignet. Interessant zu wissen ist auch, dass Frau Mönning in mehrere Aspekte der jeweiligen Filme eingebunden war. Sie produzierte, fungierte als Regieassistenz und komponierte ab und an auch die Musik zu den Werken.

Antje Mönning outet sich als Schauspielerin ohne Angst vor Porno-Szenen: "Engel mit schmutzigen Flügeln"

Antje Mönning splitterfasernackt... bis auf den Helm. Sicherheit geht vor!

Antje Mönning splitterfasernackt... bis auf den Helm. Sicherheit geht vor! Bild: wtp international GmbH / WVG Medien GmbH

Worum geht es? Gemeinsam Aufsehen erregten Mönning und Reber erstmals 2009 mit dem Film "Engel mit schmutzigen Flügeln". In dem Drama dreht sich alles um die drei Damen Gabrielle, Michaela und Lucy, die auf ihren Motorrädern durchs Land kacheln. Dabei sehen es die selbstbestimmten und offenherzigen Gabrielle und Michaela als ihre Pflicht an, die unbedarfte Lucy (Mönning) von ihren moralischen Fesseln und ihrem falschen Selbstbild zu befreien. Als Spielwiesen erwählen die beiden Puffs und Striplokale am Wegesrand.

Was gibt es zu sehen? Antje Mönning erlaubt gleich in mehreren Szenen ganz ganz tiefe Einblicke in ihre Anatomie. Vom Anus über ihre Vagina bis hin zu ihren entblößten Brüsten gibt es wirklich alles zu sehen. Die Sexszenen bleiben weitgehend auf softpornografischem Level, wenngleich man bei einem Handjob und einem Blowjob durchaus sieht, dass Frau Mönning sich da an tatsächlich erigierten Penissen abarbeitet. Zudem dürfen sie die männlichen Darsteller häufiger sehr intim berühren. Dazu gesellt sich eine Szene, in der sie sich auf einer Bühne mit einem Vibrator befriedigt.

Garantiert echt sind im Übrigen Antje Mönnings Orgasmen in dem Film. Denn auf die Frage, ob es für sie schwer war, die expliziten Szenen zu drehen, antwortete sie auf der offiziellen Seite zum Film: "Nein, weil ich erstens Roland als Regisseur hundertprozentig vertraue und weil ich 2. sofort wusste, dass die Sexszenen dazu dienen, eine Geschichte zu erzählen. Deswegen war es mir ja auch so wichtig, dass meine Orgasmen echt sind." Das nennen wir Einsatz.

Antje Mönning zeigt in

Antje Mönning zeigt in "Engel mit schmutzigen Flügeln" gerne, was sie hat. Bild: wtp international GmbH / WVG Medien GmbH

"Die Wahrheit der Lüge" und Antje Mönning in Fetisch-Kleidung

Worum geht es?In einem unterirdischen Labyrinth hält ein Autor zwei Frauen gefangen. Er foltert sie, sowohl körperlich als auch geistig – weil er ihnen Grenzerfahrungen bescheren will. Angetrieben wird der Autor von seiner Verlegerin, die ihn mehr und mehr an seine eigenen Grenzen bringt. Immer öfter entgleitet ihm die Führung in seinem "Spiel".

Was gibt es zu sehen? Antje Mönning gibt sich als Verlegerin deutlich zugeknöpfter als noch in "Engel mit schmutzigen Flügeln".

Lack-Outfits bilden diesmal die Speerspitze der Freizügigkeit. Für die eigentliche Nacktheit sorgen vornehmlich ihre Drehpartnerinnen Marina Anna Eich und Julia Jaschke.

Wennschon nicht nackt, dann bitte in Fetisch-Kleidung! Check!

Wennschon nicht nackt, dann bitte in Fetisch-Kleidung! Check! Bild: wtp international GmbH / WVG Medien GmbH

Nackt, aber brav! Antje Mönning in "Illusion"

Worum geht es?Acht grundverschiedene Menschen treffen an einer schicksalhaften Nacht in einer Bar aufeinander. Ihr Ziel: Den Alltag für eine Nacht hinter sich lassen. Ausbrechen. Mehr und mehr kommen so unterdrückte Wünsche und sexuelle Fantasien, aber auch Ängste ans Tageslicht.

Was gibt es zu sehen? Hier legt Antje Mönning im Vergleich zum Vorgängerfilm wieder deutlich mehr Kleidung ab. Mehrere Male springt sie splitterfasernackt vor der Kamera herum oder wird in Ketten gelegt. Ein Herr darf Frau Mönnings Vagina im Close-up verwöhnen. Im Vergleich zu ihrem Nacktfilm-Debüt ist "Illusion" aber trotzdem recht brav geraten. Ganz im Gegenteil zum folgenden Film.

In

In "Illusion" dürfen sich auch Schweinderl an der nackten Antje Mönning verlustieren. Bild: wtp international GmbH / WVG Medien GmbH

Nah dran am Porno: Blowjobs und explizite Handjobs mit Cumshot in "Der Geschmack von Leben"

Worum geht es? Nikki (Antje Mönning) genießt ihr Leben und ihre Lust in vollen Zügen. Auf der Suche nach interessanten Geschichten für ihren Video-Blog reist sie durchs Land. Dabei begegnet sie den verschiedensten Menschen und öffnet sich deren Wünschen und Sehnsüchten. Vor allem den erotischen...

Was gibt es zu sehen? In "Der Geschmack von Leben" kennt Antje Mönning kaum noch Grenzen. Ob sie splitterfasernackt von der Kamera abgescannt wird oder breitbeinig vor der Kamera sitzt. Antje Mönning macht hier ihrem Ruf als Exhibitionistin alle Ehre. Dazu gesellen sich jeweils ein expliziter Blowjob und Handjob, die jeweils von einem Cumshot ins Gesicht von Frau Mönning gekrönt werden. Bis auf explizite Penetrationen gibt es hier in vielerlei Hinsicht also die volle Ladung.

Antje Mönning splitterfasernackt in

Antje Mönning splitterfasernackt in "Der Geschmack von Leben". Bild: wtp international GmbH / WVG Medien GmbH

Alle hier vorgestellte Filme können trotz teilweise pornografischer Szenen unter anderem bei Amazon ungeschnitten erstanden werden. Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken der "schmutzigen Seite" der TV-Nonne.

Lesen Sie auch:Von wegen gespielt! In DIESEN 10 Filmen waren die Sex-Szenen tatsächlich echt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

pap/kad/news.de
Ingo Kantorek (†44) ist totDaniela Katzenberger, Lena Meyer-Landrut und Co.Asteroid 99942 ApophisNeue Nachrichten auf der Startseite