08.12.2018, 08.50 Uhr

Prinz Harry: Nazis fordern seinen Tod wegen Meghan Markle - 3 Festnahmen!

Ist Prinz Harry in Gefahr?

Ist Prinz Harry in Gefahr? Bild: dpa

Es sind schockierende Ausführungen, die die britische BBC da liefert. Recherchen des Senders zufolge ist Prinz Harry (34) ins Fadenkreuz einer offenbar äußerst radikalen Neo-Nazi-Organisation geraten. Demnach sollen Mitlieder eines britischen Ablegers einer amerikanischen Nazi-Gruppe sogar den Tod des Herzogs von Sussex fordern.

Prinz Harry von Nazis als "Rassenverräter" beschimpft

Wie aus privaten Nachrichten zwischen den Gruppenmitgliedern der sogenanntenSonnenkrieg Division hervorgehen soll, rufen die Nazis darüber hinaus zu Mord und Vergewaltigung an Polizisten auf. Doch auch der Name von Prinz Harry sei der "BBC" zufolge dabei gefallen. Auf Propaganda-Material, das im Netz einzusehen gewesen sei, soll Prinz Harry als "Rassenverräter" gelistet worden sein. Der Grund dafür? Offensichtlich seine Hochzeit mit Ex-Schauspielerin Meghan Markle.

Lesen Sie hier:Plötzlich solo! Herzogin Meghan zeigt sich ohne Prinz Harry!

Aufruf zum Mord! Nazis richten Waffe auf Prinz Harry

Das als Beweis dafür angeführte Bild von Prinz Harry ist mehr als widerwärtig. Hinter einem lachenden Herzog von Sussex ergießt sich ein gigantischer Blutfleck, eine Waffe ist auf den Kopf des Mannes von Herzogin Meghan gerichtet, eine Hand ist am Abzug zu erkennen. Am unteren rechten Rand lässt sich zudem ein Hakenkreuz erkennen. Hier sehen Sie das Bild.

Tod von Prinz Harry gefordert: Sie stecken hinter dem Nazi-Plan

Die "BBC" habe dafür Hunderte von Nachrichten von verschiedenen Extremisten ausgewertet, die demnach über mehrere Monate lang über einen Online-Spiele-Server verschickt wurden. Als Drahtzieher will das Recherche-Team unter anderem einen Studenten der Universität Bath und einen Teenager aus London ausgemacht haben. Die "BBC" habe die Beweise bereits der Polizei übergeben, die jetzt über weiteres Vorgehen entscheiden wird.

Erste Festnahmen! Polizei nimmt drei Männer fest

Berichten zufolge soll die Polizei am Donnerstag drei Männer, einen 17-Jährigen aus London, einen 18-Jährigen aus Portsmouth und einen 21-Jährigen aus Bath, verhaftet haben. Ob es sich dabei um die von BBC beschriebenen Männer handelt, ist nicht bekannt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de
Jens Büchner gestorbenVerona Pooth, Sophia Thomalla, Lilly BeckerWetter im Dezember 2018 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite