29.11.2018, 17.53 Uhr

Jens Büchner ist tot: Chaos, Alkohol und Pleiten - So wurde Malle-Jens zum Kult-Star!

Jens Büchner wird vielen Fans als liebevoller Chaot in Erinnerung bleiben.

Jens Büchner wird vielen Fans als liebevoller Chaot in Erinnerung bleiben. Bild: dpa/Andreas Arnold

Von news.de-Redakteurin Sarah Baumann

Millionen Deutsche kannten, liebten und hassten ihn zugleich: Kein anderer spaltete Deutschland so sehr wie Jens Büchner. "Der Jenser", wie er sich selbst gerne nannte, polarisierte wie kein anderer "Goodbye Deutschland"-Auswanderer. Über acht Jahre hinweg widmete Malle-Jens sein Leben dem deutschen Fernsehen. Egal ob er scheiterte, Erfolg hatte oder komplett am Ende war, Jens Büchner zeigte sich am liebsten mit all seinen Facetten. Mit Jens Büchner (49), der am 17. November den Kampf gegen den Krebs verlor, hat die TV-Landschaft einen echten Kult-Star verloren. Nlass genug, seine größten TV-Momente, Tiefschläge und Niederlagen, die ihn bis an sein Lebensende verfolgten, noch einmal Revue passieren zu lassen.

Trauer um Jens Büchner: Ein Leben voller Tiefschläge

Als Jens Büchner im Jahr 2010 gemeinsam mit seiner damaligen Freundin Jennifer Matthias und Söhnchen Leon nach Mallorca auswanderte, änderte sich für den gelernten Schlosser aus Bad Schmiedeberg alles. Nicht einmal Jens selbst hätte wohl gedacht, dass einmal ganz Deutschland um ihn trauern würde. Und dennoch sollte sein Leben auf Mallorca nicht immer nach Plan verlaufen. Stattdessen folgte 2013 die dramatische Trennung von Jennifer Matthias. Für Jens damals ein herber Rückschlag.

Mallorca-Jens versäuft 17.000 Euro am Ballermann

Doch nicht nur die Trennung von Freundin Jenny machte dem damaligen Boutique-Betreiber das Leben schwer. Als Ärzte 2013 fälschlicherweise Krebs bei ihm diagnostizierten, fiel der Vox-Auswanderer in ein tiefes Loch.Jens damals zu "Bild": "Ich habe bereits etwa 17.000 Euro versoffen...". Immer an seiner Seite: das Vox-Kamera-Team. Aufgeben kam für den beliebten Chaos-Auswanderer dennoch nicht in Frage.

Jens Büchner springt vom Balkon

Jens Büchner, der damals am Existenz-Minimum kratzte, suchte nach neuen Geschäftsideen. Gemeinsam mit dem deutschen Geschäftsmann Dominik wollte Büchner ein neues Geschäft eröffnen. Doch mit der Renovierung änderte sich plötzlich alles. Jens stellte sich ungeschickt an und sein Partner Dominik verletzte sich schwer an einer Kreissäge. Allein konnte Jens das Geschäft schließlich nicht eröffnen. Das Ende vom Lied: Als die Frau seine Geschäftspartners ihn zur Rede stellen wollte, sprang Büchner schließlich vom Balkon und flüchtete. Aufnahmen, die bei vielen Zuschauern noch heute für Kopfschütteln sorgen. So war er eben, Jens Büchner.

"Der Jenser" wird zum Ballermann-Schreck

Doch auch diese Pleite sollte nicht seine letzte sein. Jens hält sich mitGelegenheitsjobs bis hin zum Badehosen-Modell über Wasser. Als er sich 2014 erstmals als Partysänger mit dem Song "Pleite aber sexy" versucht, wird er ausgepfiffen. Ein weiterer Karriere-Tiefschlag. Doch auch als Ballermann-Schreck versucht Jens weiterhin sein Glück. Bis zum Schluss trat Jens Büchner trotz Buh-Rufen immer wieder in Mallorcas Party-Locations auf. Auftritte in "Kürmels Stadl" oder im "Megapark" zehrten jedoch an seinen Kräften.

Seine "Faneteria" machte Jens Büchner krank

Jens konnte nie still stehen. Ein neues Projekt musste her. Neben seinem Job als Ballermann-Sänger versuchte sich Malle-Jens seit Ende März 2018 gemeinsam mit seiner Frau Daniela Büchner als Gastronom. Doch auch sein eigenes Fan-Café, die "Faneteria", sollte Jens Büchner erneut auf eine harte Probe stellen. Bereits einen Monat vor Saison-Ende machten die Büchners ihr Lokal dicht. Der Grund: Fehlendes Personal und zusätzlicher Stress hatten Mallorca-Jens in den "gesundheitlichen Ruin" getrieben. Am Ende hatte sich Jens wohl doch zu viel zugemutet.

Lesen Sie auch: Das plant seine Witwe Danni mit der "Faneteria" auf Mallorca

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de
Ingo Kantorek (†44) ist totDaniela Katzenberger, Lena Meyer-Landrut und Co.Asteroid 99942 ApophisNeue Nachrichten auf der Startseite