24.11.2018, 12.49 Uhr

Daniela Büchner: Depressionen und Therapie! Jens' Tod ist nicht ihr 1. Schicksalsschlag

Wie geht es für Daniela Büchner nach dem Tod ihres Mannes jetzt weiter?

Wie geht es für Daniela Büchner nach dem Tod ihres Mannes jetzt weiter? Bild: dpa

Von news.de-Redakteur Tobias Rüster

Es müssen schwere Monate und Wochen für Daniela Büchner (40), die Witwe des jüngst verstorbenen TV-Kult-Auswanderers Jens Büchner (†49), gewesen sein. Man kann sich vorstellen, dass Dannis Schmerz über den Verlust ihres geliebten Jens' immer noch unermesslich groß sein muss. Es ist nur zu verständlich. Viel zu unwirklich erscheint der Tod des 49-Jährigen, der auf Mallorca sein Glück suchte und mit seiner Daniela schließlich auch fand.

Jens Büchner stirbt an Lungenkrebs im Krankenhaus in Palma

Jens Büchner, der als Auswanderer in der Vox-Sendung "Goodbye Deutschland" bekannt wurde, ist am Samstagabend im Alter von 49 Jahren gestorben. Das bestätigte eine Sprecherin des Senders in der Nacht zu Sonntag. Zuvor hatte seine Künstleragentur unter Berufung auf seine Familie auf Facebook mitgeteilt, dass Büchner "nach kurzem, aber schwerem Kampf friedlich eingeschlafen" sei. Nach Angaben seiner Agentur starb er in einem Krankenhaus in Palma de Mallorca. Die Todesursache war Lungenkrebs.

Daniela Büchner: Jens' Witwe kämpfte mit Schicksalsschlägen

Besonders tragisch: Für Danni Büchner ist es nicht der erste Schicksalsschlag im Leben. Die Witwe von Mallorca-Jens machte ihre mehr als bewegende Lebens-Beichte im Sommer 2017 im Rahmen der Vox-Sendung "Goodbye Deutschland". Vor einem Millionen-Publikum blickte Daniela Büchner damals auf die dunkelste Zeit in ihrem Leben zurück. Sicherlich kein einfacher Schritt für die Auswanderin, die für ihren Jens samt Kinderschar nach Mallorca gezogen ist.

Daniela Büchner: Jens Büchners Frau wurde geschlagen, bespuckt, gedemütigt

Bei "Goodbye Deutschland" erzählte Daniela Büchner von ihrem traurigen Schicksal: Nach der Trennung und dem Tod ihres ersten Mannes verliebte sich Daniela (damals noch) Karabas neu. Doch der Mann, mit dem sie vor Jens Büchner liiert war, tat ihr nicht gut, für eine Trennung brachte sie allerdings die Kraft nicht auf, wie sie Vox im Juli 2017 erklärte. Sie sei eine Beziehung eingegangen, die sie zerstört habe. Seelisch wie körperlich.

Daniela Büchner mit Depressionen in Therapie

Angst habe sie damals gehabt, als Mensch habe es sie kaputt gemacht, beichtete Daniela. Sie wurde von ihrem Ex-Mann beleidigt, geschlagen und bespuckt. Das Resultat: Sie verfiel in Depressionen, konnte nicht einmal aufstehen. "Ich war schwerst krank!", kämpfte sie mit den Tränen. Doch Daniela konnte sich aus der Beziehung befreien, machte eine Psychotherapie und nahm Antidepressiva. Ihr Glück fand sie schließlich mit Jens Büchner.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/fka/news.de/dpa
Queen Elizabeth II.Helene FischerKomet 46P im Dezember 2018Neue Nachrichten auf der Startseite