16.10.2018, 19.20 Uhr

Meghan Markle offiziell schwanger: Schwere Vorwürfe! Ruinierten Meghans Baby-News Eugenies Hochzeit?

Prinz Harry und Herzogin Meghan verkündeten, dass sie ein Baby erwarten.

Prinz Harry und Herzogin Meghan verkündeten, dass sie ein Baby erwarten. Bild: picture alliance/Chris Jackson/PA Wire/dpa

Die Royal-Fans auf der ganzen Welt sind begeistert: Herzogin Meghan ist schwanger! Diese frohe Nachricht teilten die Royals heute der Öffentlichkeit mit. Natürlich erfahren die anderen Mitglieder der britischen Königsfamilie wichtige Neuigkeiten wie diese schon eher - doch dafür wählten Prinz Harry und seine Frau den wohl denkbar ungünstigsten Zeitpunkt.

Meghan Markle verkündet Schwangerschaft an ungünstigem Zeitpunkt

Die britische Zeitung "The Telegraph" berichtet von einem Presse-Statement des Kensington Palastes, in dem Queen Elizabeth, Prinz Philip, Prinz Charles, Herzogin Camilla, Prinz William und Herzogin Kate ihre offiziellen Glückwünsche an Prinz Harry und Herzogin Meghan übermitteln. Außerdem seien die Royals erfreut, dass sie dem Paar persönlich bei der Hochzeit von Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank am Freitag gratulieren konnten. Nachdem die Baby-Bombe geplatzt war, muss Meghans Schwangerschaft auch bei den Hochzeitsgästen das Gesprächsthema Nummer Eins gewesen sein.

Prinzessin Eugenie von Prinz Harry und Herzogin Meghan an Hochzeit übertrumpft

Obwohl die Nachricht natürlich Anlass zur Freude ist, sind viele Fans der Meinung, dass Harry und Meghan besser noch etwas mit der Verkündung gewartet hätten, um Prinzessin Eugenie an ihrem großen Tag die volle Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Eine Twitter-Nutzerin schrieb: "Arme Eugenie: sie musste die Ankündigung ihrer Verlobung aufschieben um Harry und Meghan den Vortritt zu lassen, und dann erzählen sie der Familie bei der Hochzeit von der Schwangerschaft, UND DANN kommt die Verkündung der Schwangerschaft direkt nach der Hochzeit und lenkt den Nachrichtenzyklus ab."

Der britische Reality-TV-Star Ashley James ist ähnlicher Meinung: "Freue mich so für Meghan und Harry... Aber sie haben es bei Eugenies Hochzeit verkündet? Wenn ich jemals heirate, lassen meine Freunde und Familie besser ihre Verlobungs- und Baby-Nachrichten weg von meinem Hochzeitstag." Das sei ein ungeschriebenes Gesetz, das Harry und Meghan nun gebrochen hätten.

Sarah "Fergie" Ferguson scheint empört über Baby-News der Royals

Auch Sarah Ferguson, Eugenies Mutter, scheint nicht sonderlich begeistert vom Zeitpunkt der Baby-News zu sein. Nur wenige Minuten nach der Bekanntgabe von Meghans Schwangerschaft teilte die Herzogin von York ein Foto von der Hochzeit ihrer Tochter, beschrieb wie stolz sie auf Eugenie sei und hieß Jack offiziell in der Familie York willkommen. Offenbar möchte sie die Öffentlichkeit an das Event vom Wochenende erinnern und sicherstellen, dass Eugenie genügend Aufmerksamkeit zu Teil wird. Dabei ist es doch eine freudige Zeit für die Royals, die jetzt eine Hochzeit und ein neues Familienmitglied gemeinsam feiern dürfen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

scs/sba/news.de
Die GeissensMuriel BaumeisterNeue Nachrichten auf der Startseite