06.10.2018, 20.58 Uhr

Meghan Markle: Säure-Anschlag angedroht! Herzogin Meghan geschockt

Meghan Markle wirkt nachdenklich: Ihr Familie sorgt mal wieder für Negativ-Schlagzeilen.

Meghan Markle wirkt nachdenklich: Ihr Familie sorgt mal wieder für Negativ-Schlagzeilen. Bild: dpa/Dominic Lipinski

Na das war ja ein kurzer Besuch! Erst vor wenigen Tagen war Meghan Markles Schwester Samantha für einen Besuch nach England gereist. Doch nun musste die Skandal-Schwester von Herzogin Meghan ihre Reise vorzeitig abbrechen. Der Grund: Unbekannte hatten ihr im Netz mit einem Säure-Anschlag gedroht.

Meghan Markle unter Schock: Schwester Samantha erhält Mord-Drohungen

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Familienmitglied von Meghan Markle derartige Drohungen bekommt. Auch Meghans Vater Thomas Markle berichtete in einem früheren Interview von Morddrohungen gegen ihn. Jetzt musste Meghans Halbschwester ganz Ähnliches erleben. Wie die britische Nachrichtenseite "Daily Star" berichtet, veröffentlichten Unbekannte zahlreiche Nachrichten in königlichen Foren, in denen sie schworen, die Amerikanerin mit Säure zu entstellen.

Samantha Markle war extra nach London gekommen, um sich mit ihrer Schwester Meghan auszusöhnen. Dazu wird es nun nicht mehr kommen. Das Ex-Model, das an Multipler Sklerose leidet und an einen Rollstuhl gebunden ist, sagte, sie habe versucht, ihre Schwester über offizielle Kommunikationswege zu kontaktieren, wurde aber ignoriert.

Herzogin Meghans Schwester wegen England-Reise wüst beschimpft

Von dem Moment an, als sie in London gelandet war, wurde sie von wütenden Meghan-Fans in sozialen Medien beleidigt und verbal angegriffen. Dabei begann ihr London-Trip zunächst noch recht positiv: "Ich habe eine wundervolle Zeit in London!", schrieb die 53-Jährige auf ihrem Twitter-Account. Was sich die Amerikanerin danach anhören musste, waren zahlreiche wütende User-Kommentare."Ich kann nicht glauben, dass es diese b **** gewagt hat, nach Großbritannien zu kommen." oder"Hoffe, dass jemand sie aus ihrem Rollstuhl schubst oder S *** auf sie wirft.", lauten die wütenden Antworten der User.

Unbekannte drohen Samantha Markle mit Säure-Attacke

Samantha versuchte sie zu beschwichtigen, indem sie sich bei ihrer Schwester Meghan entschuldigte - die sie letzten Monat online als "DuchASS" beschimpfthatte. Doch auch Samantha Markles Entschuldigung konnte ihre Hater nicht von den geschmacklosen Todesdrohungen abhalten.Eine Quelle sagte der Nachrichten-Website "RadarOnline.com": "Die Leute sehen sie als einen Blutegel, der nur von Meghans Namen profitieren will, den Hass schürt und ihren schmerzhaften Familienstreit verbreitet." Weiter erklärt die namentlich nicht genannte Quelle:"Ihre Hater haben auf königlichen Foren davor gewarnt, sie mit Säure zu entstellen und zu töten, was eine schlimme Bedrohung ist, da es in Großbritannien eine Welle von Säureangriffen gegeben hat."

Trotz Säure-Drohung: Samantha Markle lästert weiter

Auch wenn Samantha Markle England mittlerweile verlassen hat, so teilt sie dennoch weiter fleißig gegen Meghan und ihre Hater aus, wie diese Tweets zeigen. So behauptet Samantha unter anderem, dass Meghan im Alter von 12 Jahren bis zum Ende der High School ausschließlich von ihrem Vater erzogen wurde. Ein Ende des Familienstreits ist damit wohl noch lange nicht in Sicht. Herzogin Meghan selbst äußerte sich bislang nicht zu den jüngsten Behauptungen ihrer Halbschwester.

Lesen Sie auch: Ein Junge! Herzogin Meghan erlebt Baby-Überraschung.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/kns/news.de
Kate Middleton von Prinz William betrogen?Ingo Kantorek (†44) ist totLena Meyer-Landrut, Daniela Katzenberger, Heidi KlumNeue Nachrichten auf der Startseite