29.10.2018, 13.08 Uhr

Meghan Markle: Nippel-Alarm! DAMIT hatte die Herzogin nicht gerechnet

Meghan Markle ließ bei der Eröffnung der Ausstellung

Meghan Markle ließ bei der Eröffnung der Ausstellung "Oceania" in London unwissentlich ihre Nippel blitzen. Bild: dpa/Arthur Edwards/The Sun

Oh je! Meghan Markle hat sich mal wieder einen öffentlichen Fehltritt geleistet - und was für einen. Bei der Eröffnung der "Oceania"-Ausstellung sorgte Herzogin Meghan vor allem mit ihrem Outfit für Gesprächsstoff. Denn offenbar hatte Meghan doch tatsächlich den BH unter ihrem schwarzen Kleid vergessen. Damit für jedermann sichtbar: Meghans Nippel.

Meghan Markle leistet sich Nippel-Blitzer in London

Ausgerechnet bei ihrem ersten Solo-Auftritt leistete sich die ehemalige "Suits"-Darstellerin einen solchen Fehler. Die Queen dürfte über einen derartigen Fehltritt wenig Begeisterung übrig haben. Und dabei wollte die 37-Jährige doch alles richtig machen. Für den perfekten Auftritt hatte sich die Herzogin von Sussex für ein schwarzes Givenchy-Kleid mit hauchdünnen Ärmeln und einem Schlitz bis zum Oberschenkel entschieden. Auf den ersten Blick ein absoluter Hingucker.

Herzogin Meghan zeigt unfreiwillig ihre Brustwarzen

Meghan perfektionierte den Look mit ihren charakteristischen schwarzen Pumps (von Aquazzura) und einer passenden schwarzen Givenchy-Clutch. Eigentlich das perfekte Outfit - wären da nicht Meghans Brustwarzen, die durch das hautenge Kleid deutlich erkennbar waren. Trotz des kleinen Fauxpas absolvierte Meghan ihren öffentlichen Auftritt weiter wie ein Profi, auch ohne Mann an ihrer Seite.

Meghan Markle: Keine Spur von einem Babybauch

Ebenfalls auffällig: Einen Babybauch suchte man bei diesem eng anliegenden Kleid vergebens. Die aktuell immer wieder aufkeimenden Schwangerschaftsgerüchte könnten sich nach diesem sexy Nippel-Auftritt vorerst etwas beruhigen. Oder etwa doch nicht? Wie das Online-Portal "Hollywoodlife.com" berichtet, soll es tatsächlich Fans geben, die glauben, dass dies ein strategischer Schritt war, um eine angebliche Schwangerschaft zu verbergen.

Herzogin Meghan kommt anderem Mann ganz nah

Die Ausstellung "Oceania" widmet sich übrigens als erste große Übersichtsausstellung in Großbritannien ozeanischer Kunst. Eine perfekte Einstimmung für Meghans bevorstehende Ozeanien-Reise. Gemeinsam mit ihrem Ehe-Mann Prinz Harry wird die Herzogin im Oktober durch Australien, Fidschi, Tonga und Neuseeland reisen.

Eines hat Meghan Markle bei der"Oceania"-Ausstellung für ihre bevorstehende Reise schon gelernt:eine traditionelle Maori-Begrüßung. Stirn an Stirn und Nase an Nase kam Meghan Markle einem anderen Mann jetzt ganz nah. Was wohl Prinz Harry von derartigen Bildern hält?

Herzogin Meghan erhält einen Hongi, eine traditionelle Maori-Begrüßung, als sie an der Eröffnung der Ausstellung

Herzogin Meghan erhält einen Hongi, eine traditionelle Maori-Begrüßung, als sie an der Eröffnung der Ausstellung "Oceania" die Royal Academy of Arts teilnimmt. Bild: dpa/Arthur Edwards/The Sun

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de
Kate Middleton von Prinz William betrogen?Kate Middleton, Meghan Markle, Prinz WilliamWetter im August 2019Neue Nachrichten auf der Startseite