23.09.2018, 15.05 Uhr

Prinz Harry solo: Er ging OHNE Meghan auf eine geheime Reise!

Prinz Harry unternahm eine geheime Reise ohne Herzogin Meghan.

Prinz Harry unternahm eine geheime Reise ohne Herzogin Meghan. Bild: picture alliance/Tim Ireland/AP/dpa

Prinz Harry ist als Teil der britischen Königsfamilie oft unterwegs; in diesem Jahr war er bereits in Frankreich, Nordirland und besuchte einen geheimen Ort für seine Flitterwochen. Gemeinsam mit seiner Frau Meghan wird er außerdem bald durch Australien, Neuseeland, Fiji und Tonga jetten. Doch eine seiner Reisen machte er im Geheimen - und ohne Herzogin Meghan.

Reise von Prinz Harry geheim gehalten

Ein Pressesprecher des Kensington Palastes sagte dem britischen Sender ITV gegenüber, Prinz Harry wäre "auf einer selbstständigen Arbeitsreise in Botswana, um dem jährlichen Treffen der 'Rhino Conservation Botswana' in seiner Position als Schutzpatron beizuwohnen." Die Reise wurde zu dieser Zeit geheim gehalten, und der royale Korrespondent Omid Scobie deutete sogar an, es wäre in diesem Jahr bereits der zweite Besuch des Prinzen in Afrika gewesen. Doch warum hat er Meghan zu Hause gelassen?

Prinz Harry getrennt von Meghan in Botswana

Der Herzog von Sussex könnte sich gegen Meghans Gesellschaft auf der Reise entschieden haben, da es ein persönlicher Geschäftstermin für ihn war, so die britische "Express". Die Organisation, für die Prinz Harry die Schirmherrschaft innehat, bemüht sich um den Schutz der schwarzen und weißen Nashörner. Doch Harry und Meghan hätten ihren romantischen Trip nach Botswana wiederholen können, denn kurz vor ihrer Verlobung besuchte das Paar dieses afrikanische Land, das als Favorit des Prinzen gilt.

Lesen Sie auch:SO werden Kate und Meghan mit 60 aussehen!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

scs/news.de
Kate Middleton von Prinz William betrogen?Ingo Kantorek (†44) ist totLena Meyer-Landrut, Daniela Katzenberger, Heidi KlumNeue Nachrichten auf der Startseite