10.08.2018, 17.20 Uhr

Vaterschaft: Flavio Briatore: Er fühlt sich nicht als Leni Klums Vater

Flavio Briatore hat nur selten Kontakt zu seiner gemeinsamen Tochter mit Heidi Klum

Flavio Briatore hat nur selten Kontakt zu seiner gemeinsamen Tochter mit Heidi Klum Bild: imago/Matrix/spot on news

Dass Flavio Briatore (68) der leibliche Vater von Heidi Klums (45, "Natürlich erfolgreich") 14-jähriger Tochter Helene (Leni) Boshoven Samuel ist, darüber gibt es biologisch keine Zweifel. Und erst vor knapp zwei Wochen postete Klum ein Foto von sich, dem einstigen Formel-1-Teamchef und der gemeinsamen Teenager-Tochter bei Instagram. Derartige Familienzusammenkünfte scheinen allerdings höchst selten zu sein, wie Briatore im Interview mit "RTL Next" andeutet. "Wir sprechen so zwei Mal im Jahr vielleicht", wird Briatore zitiert. "Aber es kommt nicht auf die Zeit an, sondern was man daraus macht. Wir haben halt ein unterschiedliches Leben, wir leben in unterschiedlichen Ländern."

Die größten Hits von Seal gibt es hier zum Anzuhören - gleich streamen!

Zwar habe er eine sehr gute Beziehung zu der gesamten Klum-Familie und damit auch zu Leni, die er als "wunderschön und glücklich" bezeichnet. Als ihren wahren Vater empfindet er aber nicht sich selbst, sondern einen anderen: "Seal ist der Vater von Leni." Kurz nachdem die Beziehung zu Briatore nach nur rund einem Jahr zerbrach, lernte Klum ihren späteren Ehemann Seal (55) kennen (Ehe von 2005 bis 2014). 2004 kam Tochter Leni zur Welt. 2009 adoptierte der Sänger schließlich das damals fünfjährige Töchterchen.

Ein Schritt, der mit dem vollsten Zuspruch von Briatore geschah, wie er 2016 in der italienischen Zeitung "Corriere della Sera" bestätigte: "Wir waren uns von Anfang an einig, dass es mehr Sinn ergibt, wenn Seal sie adoptiert, weil ein Kind in einer Familie aufwachsen muss."

spot on news
Emily RatajkowskiJens Büchner als DSDS-JurorDeutschland sucht den Superstar 2018Neue Nachrichten auf der Startseite