04.07.2018, 15.34 Uhr

Harald Glööckler: Schock-Beichte! Modezar wurde als Kind missbraucht

Harald Glööckler setzt sich in seinem neuen Buch

Harald Glööckler setzt sich in seinem neuen Buch "Kirche öffne Dich" auch mit seiner Kindheit auseinander. Bild: dpa

Modeschöpfer Harald Glööckler (53) berichtet von sexuellem Missbrauch in seiner Kindheit. Er sei fünf oder sechs Jahre alt gewesen, als ein Stammgast des Wirtshauses seiner Eltern sich in einem Waldstück vor ihm ausgezogen, ihn angefasst und ihn gezwungen habe, auch ihn zu berühren, sagte Glööckler der "Bild"-Zeitung.

Harald Glööckler spricht über sexuellen Missbrauch

"Wir machten einen Ausflug, meine Eltern haben sich nichts dabei gedacht. Es war ja ein netter Onkel, wie man damals sagte", so der Designer. "Auf dem Rückweg fuhr dieser Mann in einen Wald mit mir, hielt an, fummelte an mir rum und machte seine Hose auf. Ich musste seinen Penis anfassen", berichtet Glööckler gegenüber "Bild". "Er habe sich "wie erstarrt" gefühlt, der Täter habe schließlich wegen eines heranfahrenden Traktors von ihm abgelassen. Er habe viele Jahre gebraucht, um zu verstehen, dass er nicht selbst schuld an dem Missbrauch gewesen sei, erklärte Glööckler weiter.

So sehr litt der Modeschöpfer unter dem Missbrauch

Der Grund für seine öffentliche Beichte: Glööcklers aktuelles Buch "Kirche öffne Dich", welches am 27. August in den Buchläden erscheint. Durch die Arbeit an seinem Werk seien die Erinnerungen an den schrecklichen Vorfall wieder hochgekommen, gibt der Unternehmer zu. Den Täter zur Rede gestellt habe er auch als Erwachsener nie: "Ich musste das verdrängen. Sonst wäre ich verrückt geworden."

Lesen Sie auch: 30 Jahre GLÖÖCKlich vergeben! So tickt der Paradiesvogel wirklich.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/kad/news.de/dpa
Sarah Lombardi getrenntDaniela KatzenbergerBluthochdruck-MedikamenteNeue Nachrichten auf der Startseite