29.06.2018, 14.10 Uhr

Helene Fischer : Die Schlagerfans bleiben weg! Spielt Helene vor leeren Stadien?

Helene Fischer beim Tourauftakt in der Red Bull Arena Leipzig auf.

Helene Fischer beim Tourauftakt in der Red Bull Arena Leipzig auf. Bild: Sebastian Willnow / dpa

Am vergangenen Wochenende ist Helene Fischer mit dem Auftaktkonzert in Leipzig in ihre aktuelle Deutschlandtournee gestartet. Doch zum einen lief das erste Konzert ihrer "Stadion-Tournee 2018" nicht ganz pannenfrei ab und zum anderen war das Konzert nicht ausverkauft. Während die Leipziger Red Bull Arena bis zu 42.000 Menschen fassen könnte, waren "nur" etwa 40.000 Karten verkauft wurden. Auch der Folgeabend, an dem Helene Fischer ihr zweites Konzert in Leipzig spielte, war nicht ausverkauft.

Helene Fischer Tour 2018: Viele Konzerte der "Stadion-Tournee 2018" nicht ausverkauft

Schaut man sich zudem die bekannten Tickethändler an, sind für alle Konzerte der aktuellen Helene-Fischer-Tournee noch mühelos Karten zu bekommen. Einzig in Frankfurt scheinen die meisten Kontingente ausverkauft zu sein. Im Vergleich dazu könnte es für Helene am 8. Juli 2018 nach aktuellem Stand in Berlin richtig bitter werden. Wenn sie das Olympiastadion auch nur ansatzweise halbvoll bekäme, könnte sie das bereits als Erfolg verbuchen.

Was ist schuld am Helene-Fischer-Überdruss?

Was könnten die Gründe für diese problematischen Zahlen sein? Eines wird schnell offensichtlich: Den EINEN Grund scheint es nicht zu geben. Vielmehr ist es eine Gemengelage an "Problemen", die aufeinander treffen:

1. Der Helene-Fischer-Overkill

Irgendwie scheint Helene Fischer wirklich überall zu sein. Aus den Medien ist sie überhaupt nicht mehr wegzudenken. Helene hier, Helene dort. Dazu der aktuelle Schlagerhype, der in Deutschland sehr eng mit ihrem Namen verknüpft ist. Ist es einfach zu viel Helene? Sind die Fans genervt von ihr?

2. Zu viele Helene-Fischer-Konzerte in kurzer Zeit

Helene Fischer selbst macht sich auch nicht unbedingt rar. So hat sie beispielsweise erst im März ihre Arena-Tour 2017/2018 beendet. Wen wundert es da, dass vier Monate später ein erneutes Konzert nicht ausverkauft ist? Und obschon Helene Fischer mit immer neuen Konzepten und Highlights auf Tour geht, kann so ein gewisser Abnutzungseffekt nicht abgestritten werden.

3. Die Konkurrenz schläft nicht

Bleiben wir kurz bei dem Problem, dass Helene zu viele Konzerte in kurzer Zeit gibt. Hier muss man freilich auch bedenken, dass Helene-Fischer-Konzerte aufgrund ihres Aufwands den Schlagerfan durchaus teuer zu stehen kommen. Und warum sollte der zweimal sein Geld für Helene ausgeben, wenn doch Konzerte von Vanessa Mai oder Andreas Gabalier ebenfalls locken? Von internationalen Stars und deren Tourneen ganz zu schweigen. Wobei vor allem letztere ja deutlich seltener in Deutschland unterwegs sind.

4. Rückläufige Plattenverkäufe

Dass der Helene-Hype ein wenig gelitten hat, zeigen auch die Verkaufszahlen ihrer letzten Alben. Diese sind stetig rückläufig und vor allem fehlt mal wieder ein richtiger Megahit wie "Atemlos", um die Verkaufszahlen richtig pushen zu können.

5. Die Fußball-WM

Wir Deutschen sind ein Fußball-Volk. Ist EM oder WM, kennen wir ab einem bestimmten Zeitpunkt kaum noch ein anderes Thema. Auch das könnte Helene Fischer bei ihrer aktuellen Tournee zum Verhängnis geworden sein, zumal sich einige ihrer Konzerttermine ja sogar mit Spielen der deutschen Mannschaft und den so wichtigen Finals der WM überkreuzen. Wie groß die Schnittmenge zwischen den Fußball-Fans und den Schlagerfans zu sein scheint, hat Helene Fischer selbst bereits bewiesen, indem sie bei einigen Fußball-Events im Vorprogramm oder während der Halbzeitpause auftrat...

Das Wichtigste sind immer noch die Fans

Doch zumindest eines ist klar: Selbst wenn die Tournee nicht absolut ideal von den Verkaufszahlen her laufen sollte, werden doch wieder Hunderttausende zu den Großveranstaltungen strömen. Und die Fans, und das ist ja eigentlich das Wichtigste, lieben Helene und ihre Show. So schwirren seit dem Konzertauftakt in Leipzig begeisterte Kommentare wie dieser durchs Netz: "Der Stadiontourauftakt in Leipzig war einfach GRANDIOS. Ich habe es gespürt!!! Die Einmaligkeit der wunderbaren, einzigartigen Helene Fischer. Ben Zucker und Helene Fischer haben die Red Bull Arena zum Beben gebracht."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

pap/kad/news.de
Kate Middleton schwanger?Meghan MarkleChampions League Auslosung 2018 im Live-Ticker + StreamNeue Nachrichten auf der Startseite