25.06.2018, 21.37 Uhr

Heidi Klum und Tom Kaulitz: "Absolut skurril"! Annemarie Eilfeld wütet gegen Heidi und Freund Tom

Annemarie Eilfeld hatte etwas zu Heidi Klums neuer Liebe zu sagen.

Annemarie Eilfeld hatte etwas zu Heidi Klums neuer Liebe zu sagen. Bild: news.de-Montage/dpa

Wer selbst aktuell nicht für Schlagzeilen sorgt, der bringt sich eben über andere ins Gespräch. Das zumindest scheint sich Schlagersängerin Annemarie Eilfeld gedacht zu haben, als sie beim Raffaello Summer Day in Berlin zur Läster-Attacke gegen Heidi Klum ansetzte. Im Interview mit "t-online.de" sprach die Ex-DSDS-Kandidatin Klartext zur neuen Liebe der "Germany's Next Topmodel"-Chefin.

Annemarie Eilfeld lästert über Heidi Klum und Tom Kaulitz

"Absolut skurril" und "wahnsinnig unangenehm", urteilt die 28-Jährige. Sie ist der Ansicht, Heidi Klum sollte bei all der öffentlichen Turtelei mit ihrem neuen Toyboy Tom Kaulitz mehr an ihre Kinder denken. Zuletzt hatte Heidi ein Liebes-Selfie zusammen mit dem Tokio-Hotel-Gitarristen gepostet. Beide waren nackt und strahlten über beide Ohren. Dazu Annemarie Eilfeld: "Heidi sollte eines nicht vergessen: Sie ist auch Mutter und ihre Kinder sind auch bald in einem Alter, wo sie vielleicht selber auf Social Media aktiv werden und das alles mitbekommen."

Heidi Klum sollte an ihre Kinder denken

Zwar dürfte Annemarie Eilfeld damit nicht ganz unrecht haben, doch steht es ihr zu, deswegen über Heidi Klum zu urteilen? Nein. Schließlich weiß jeder: Wenn es um ihre Kinder geht, wird Heidi Klum zur Löwin. Deren Privatsphäre zum Beispiel geht ihr über alles. Wer sich nicht daran hält und Fotos ihrer Kinder zeigt, bekommt die Rechnung. Deshalb darf man auch davon ausgehen, dass die GNTM-Chefin ihre Kinder gut auf ihren neuen Partner vorbereitet hat.

Heidi Klum und Tom Kaulitz für Liebe verurteilt

Doch Annemarie Eilfeld ist nicht die Einzige, die es sich herausgenommen hat, über Heidi Klum und Tom Kaulitz zu urteilen. Auch GNTM-Gewinnerin Vanessa Fuchs meldete sich kurz nach Bekanntwerden der Romanze zu Wort. "Keine Ahnung, das ist Geschmackssache. Wenn sie meint, sie bräuchte jetzt wieder so was Junges, dann ist es okay", erklärte die 22-Jährige im Mai gegenüber "t-online.de".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kns/news.de
Meghan Markle, Kate Middleton und Prinzessin Eugenie schwangerQueen Elizabeth II. Kate MiddletonNeue Nachrichten auf der Startseite