10.06.2018, 22.16 Uhr

Michael Schumacher aktuell: Todes-Lüge! DAS steckt hinter der Schumi-Meldung

Schon wieder wird Schumis mutmaßlicher Tod von Betrügern missbraucht.

Schon wieder wird Schumis mutmaßlicher Tod von Betrügern missbraucht. Bild: news.de-Screenshot Facebook

Von news.de-Redakteurin Anika Bube

"MICHAEL SCHUMACHER NACH JAHRELANGEN KAMPF VERSTORBEN", heißt es in einem Facebook-Beitrag der seit dem Wochenende auf Facebook die Runde macht. Stimmt das? Was ist an dieser Meldung dran. Nichts! Bereits "mimikama.at" warnt vor dieser Falschmeldung.

Michael Schumacher: Perfide Schreckensmeldungen nach Unfall von Schumi

Vor vier Jahren stürzte Michael Schumacher beim Skifahren in den französischen Alpen. Er zog sich dabei ein schweres Schädelhirntrauma zu, lag im Koma und kämpft sich seitdem zurück ins Leben. Wie es der Formel-1-Legende aktuell geht, ist unklar. Sowohl seine Familie als auch Managerin Sabine Kehm schützen Schumis Privatsphäre. Die Fans akzeptieren diese Entscheidung zwar, dennoch ist das Interesse an seinem Gesundheitszustand nach wie vor enorm.

Dubiöse Seitenbetreiber scheffeln Geld mit falschen Schumi-Meldungen

Nun wird sorgt erneut eine angebliche Todesmeldung auf Facebook für Aufruhr. Wer dem Beitrag mit der Überschrift "MICHAEL SCHUMACHER NACH JAHRELANGEN KAMPF VERSTORBEN" folgt, landet auf der kroatischen Seite "Njemacka Poslovi". Dort steht: "Gestern Abend starb der ex Formel1 meister Michael Schumacher in seinem Krankenhaus,ursache ist laut den Arzten Hirnversagen." Bereits an der schlechten Rechtschreibung sollte man erkennen, dass es sich um eine Falschmeldung handelt. Angst vor Viren, Spam oder einer Abofalle müssen Facebook-Nutzer allerdings nicht haben.

Seitenbetreiber schlagen Profit aus Meldungen über Michael Schumacher

Wie "mimikama.at" schreibt, handele es sich dabei um "fabricated Content". Seitenbetreiben wollen mit emotional aufgeladenen Falschmeldungen Geld machen. Und in diesem Fall könnten sie mit dem angeblichen Tod von Schumi ordentlich Gewinn gemacht haben. Laut "mimikama.at" war die Seite am Wochenende derart überlastet, dass sie nicht mehr aufrufbar gewesen sein soll.

Immer wieder kursieren vermeintliche Nachrichten zum aktuellen Zustand von Michael Schumacher im Netz.So schrieb die Seite "mega24info.com" im März 2018 über eine traurige Schumi-Nachricht, andere werden direkter und berichten überden angeblichen Tod der Rennsport-Legende. Egal mit welcher Überschrift Schumi-Fans auf diese Beiträge gelockt werden sollen, sie haben meist eines gemeinsam: Sie sind falsch!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kad/news.de
Meghan Markle, Kate Middleton und Co.Kate MiddletonZDF-Fernsehgarten 2019 Twitter-KritikNeue Nachrichten auf der Startseite