01.06.2018, 08.14 Uhr

Robert und Carmen Geiss: Nanu? Versiegen die Geldquellen der Geissens?

Haben die Geissens Geldsorgen?

Haben die Geissens Geldsorgen? Bild: Friso Gentsch / dpa

Von news.de-Redakteurin Sarah Knauth

Ach, so ein Millionärsleben ist schon nicht einfach. Durch die Welt jetten und shoppen, Yachten chartern oder gar kaufen, Casino-Besuche - ständig muss man Scheine locker machen. Und nun werden von dem Lokal des Vertrauens schon für einfache Getränke Unsummen verlangt. So langsam reicht's Robert Geiss!

Formel 1 zum Großen Preis von Monaco zu Gast in Heimat der Geissens

Am Wochenende war die Formel-1-Elite zum Großen Preis von Monaco zu Gast in dem für seinen Luxus bekannten Fürstentum. Während Lewis Hamilton, Sebastian Vettel und Co. auf der Rennstrecke um wichtige Grand-Prix-Punkte kämpften, genossen die prominenten Zuschauer nicht nur den strahlenden Sonnenschein auf der Tribüne. Auch für das leibliche Wohl wollte gesorgt sein. Standesgemäß kommt als Getränk wohl kaum etwas anderes als Champagner in Frage.

Robert Geiss geschockt von Getränke-Preisen in Monaco

Auch Robert Geiss wollte sich ganz gern ein Schlückchen des Luxus-Schaumweins gönnen. Doch beim Blick auf die Getränkekarte könnte dem Selfmade-Millionär ganz schnell der Appetit vergangen sein. Bis zu 320.000 Euro wurden da für eine Flasche "The Dynasty of Armand de Brignac"-Champagner verlangt! Eindeutig zu viel für den Mann von Carmen Geiss. "Die Preise zum Grand Prix sind auch gesalzen und gepfeffert in Monaco", schreibt er zu einem Schnappschuss von der Getränkekarte, den er am Samstagabend auf Instagram veröffentlichte.

Hat Familie Geiss etwa Geldsorgen?

Nun kann man behaupten, dass solche Preise die Millionärsfamilie wenig kümmern dürften. Sind sie doch durch TV-Einnahmen, ihre Modemarke Roberto Geissini und den Verkauf von Luxusimmobilien dick im Geschäft. Doch auch ein Millionär muss sein Geld nicht aus dem Fenster schmeißen. Das sehen auch zahlreiche Fans der Geissens so.

So scheffelte er Millionen
Robert Geiss verrät's
zurück Weiter

1 von 15

Die pflichten Robert Geiss auf Instagram bei: "Dafür Kaufe ich mir lieber n paar Häuser , Autos, Klamotten, usw", "Das glaub ich ja wohl nicht.... da wurd man ja ausgebeutet", "Bei dem Preis bekommt man das Weingut gleich mit dazu" und "Gibt es da auch ein Glas Wasser? Oder kostet das auch einen Monatslohn?", schreiben seine Follower zu dem aktuellen Post. Für welches Getränk sich Robert wohl entschieden hat?

am

Lesen Sie auch: Mit diesem Foto macht Carmen Geiss ihre Fans wütend.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kns/news.de
Beatrice EgliJens Büchner tot Wetter November 2018 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite