12.05.2018, 08.41 Uhr

Emily Ratajkowski: Liebes-Auftritt in New York nach Gerüchten um Trennung

Emily Ratajkowski interessieren die Affären-Gerüchte um ihren Mann nicht.

Emily Ratajkowski interessieren die Affären-Gerüchte um ihren Mann nicht. Bild: dpa

Von news.de-Redakteurin Franziska Kais

Die Hochzeit von Emily Ratajkowski und ihrem Ehemann Bear-McClard im Februar kam nicht nur für Außenstehende vollkommen unerwartet. Sogar die Eltern des Topmodels hatten erst nach der Zeremonie via Facetime von der Hochzeit ihrer Tochter erfahren. Eingeladen waren lediglich ein paar enge Freunde des Paares. Doch so schnell wie diese Ehe kam, so schnell kam es auch zu Trennungsgerüchten.

Emily Ratajkowski getrennt? Ehemann Sebastian Bear-McClard turtelt fremd

Denn Emilys Angetrauter wurde vor kurzem mit dem britischen Model Suki Waterhouse gesichtet. Die beiden schienen äußerst vertraut, tauschten verliebte Blicke aus und hatten jede Menge Spaß. Doch ein Detail dieses Treffens blieb nicht unbemerkt: Sebastian Bear-McClard trug keinen Ehering! Haben er und Emily Ratajkowski sich bereits wieder getrennt oder war es am Ende doch nur ein Versehen, dass er ihn an DIESEM Tag zu DIESEM Treffen nicht trug? Man weiß es nicht...

Emily Ratajkowski und Sebastian Bear-McClard gemeinsam in New York

Emily Ratajkowski und Sebastian Bear-McClard scheinen sich von den Gerüchten jedoch nicht beeinflussen zu lassen und zeigten sich diese Woche gemeinsam in New York. Beim Mittagessen warfen sich das Model und ihr Ehemann verliebte Blicke zu. Also eine Trennung dieht definitiv anders aus.

Ist Emily Ratajkowski ZU nackt?

Und seien wir einmal ehrlich: Würde der 31-Jährige eine Traumfrau wie Emily Ratajkowski so einfach wieder gehen lassen? So mancher Mann würde mit Sicherheit liebend gern seinen Platz einnehmen. Knackpo, Schmollmund, pralle Oberweite: Was will man(n) mehr?

am

am

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kns/news.de
Meghan Markle, Kate Middleton und Prinzessin Eugenie schwangerQueen Elizabeth II. Angela MerkelNeue Nachrichten auf der Startseite